3. Liga


„Müssen schneller in die Tiefe kommen“

SC Paderborn – FSV Frankfurt, 08.04.2017, 14:00

Die FSV-Profis von Cheftrainer Gino Lettieri sollen sich im Angriffsdrittel besser durchsetzen. Foto: Hübner

Der FSV Frankfurt 1899 trifft in der Saison 2016/17 in der 3. Liga auswärts auf den SC Paderborn. Anpfiff in der Benteler-Arena ist am Samstag, den 8. April 2017, um 14:00 Uhr.

FSV-Cheftrainer Gino Lettieri vor dem Abschluss dieser englischen Woche: „Wir müssen uns im letzten Drittel besser durchsetzen. Gegen Zwickau haben wir wirklich richtig gut gespielt, leider fehlt im Moment bei uns der Torerfolg. Wie man sehen kann, stehen wir in der Defensive sehr stabil. Gegen uns ein Tor zu schießen, ist nicht einfach. Anders herum tun wir uns sehr schwer, ein Tor zu erzielen. Die Räume müssen wir in Zukunft besser nutzen, um noch schneller in die Tiefe zu kommen.“

„Natürlich war die Mannschaft nach dem Spiel gegen Zwickau zunächst niedergeschlagen“, blickt Gino Lettieri auf seine Spieler. „Aber ich muss die Mannschaft nicht komplett wieder aufbauen. Es ist ja nicht so, dass uns die Zwickauer am Mittwoch dominiert haben. Wir haben gut gespielt und nicht eine richtige Chance zugelassen. Uns fehlt einfach das letzte Stückchen. Die Stimmung ist nach wie vor ganz gut. Man hat heute auch beim Abschlusstraining gesehen, dass die Jungs sehr willig sind.“

FSV-Cheftrainer Gino Lettieri zum Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn: „Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide sehr unter Druck stehen. Daher wird dieses Spiel sicher auch vom Kopf und den Nerven der Spieler entschieden. Die Mannschaft, die den stabileren Eindruck hinterlässt, wird dieses Spiel entscheiden. Wir haben im Moment mit den vielen Umstellungen zu kämpfen. In Paderborn müssen wir unsere Defensive wieder umstellen, da Corbin Ong fehlt. Nichts desto trotz zeigen die Jungs eine gute Leistung. Wir müssen auf diese geschaffene Basis jetzt noch eine Schippe drauf legen. Mit einem Sieg kann man sehr viel Selbstvertrauen und Mut für die kommenden Spiele sammeln.“

Beim FSV Frankfurt nicht zur Verfügung stehen La’Vere Corbin-Ong (5. Gelbe Karte), Patrick Ochs (Kreuzbandriss), Dennis Russ (Kreuzbandriss), Milad Salem (Muskelverletzung), Fabian Schleusener (Reha nach Kreuzband-OP) und Nahom Gebru (Aufbautraining).

Autor: CP | 07.04.2017

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz