3. Liga


Jugendnews: Vorschau 13.-14.05.2017

Voll gepacktes Programm mit gleich fünf Heimspielen am Sonntag

U15 will gegen Ulm am Sonntag den Vorwärtsgang einlegen (Foto: Willi Heimberger)

Ein vollgepacktes Programm erwartet die Mannschaften aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FSV Frankfurt am Wochenende. Bis auf die U14 sind alle Mannschaften im Einsatz und so kann man vor allem Sonntag auf heimischen Gelände gleich fünf Heimspiele genießen. Unter der Woche unterlag die U15 im Lokalderby bei Eintracht Frankfurt, während die U13 ihr Derby gegen Rot-Weiß Frankfurt für sich entscheiden konnte.

U19 reist nach Mittelhessen

Sonntag, 14.05.17, 15.30 Uhr TSG Wieseck – FSV Frankfurt

Nach dem Spielabbruch gegen Schwanheim reist die U19 von Trainer Nikola Jovanovic am Sonntagnachmittag zur abstiegsbedrohten TSG Wieseck nach Gießen. Die TSG benötigt aktuell als Tabellen-Zehnter jeden Punkt, um nicht auf einen direkten Abstiegsplatz zu rutschen und wird dementsprechend alles in die Waagschale legen, um die Punkte für sich zu verbuchen. Der FSV kann hingegen befreit aufspielen, da man weder mit Aufstieg noch Abstieg irgendetwas zu tun hat. Trainer Jovanovic erwartet einen entsprechend spielerisch motivierten Auftritt seiner Mannschaft. Das Hinspiel beim 1:0 war eine knappe Angelegenheit.

Nav.: KR Wieseck, Philosophenstrasse, 35396 Gießen

U17 trifft auf Kelkheim

Sonntag, 14.05.17, 11.00 Uhr FSV Frankfurt – SG Kelkheim

Nach dem spielfreien Wochenende trifft die U17 von Trainer Angelo Moro am Sonntagvormittag auf den Tabellen-Sechsten SG Kelkheim, der bisher eine ansprechende Saison spielt und sich im gesicherten Mittelfeld mit Blick nach oben befindet. Die Kelkheimer gelten als unangenehm zu spielender Gegner, an dem sich schon einige Teams der Hessenliga die Zähne ausgebissen haben. Entsprechend hat Trainer Moro seine Mannschaft intensiv auf diese unangenehme Aufgabe vorbereitet, um mit einem Erfolg den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft zu machen. Im Hinspiel klappte das für den FSV recht gut und man siegte mit 5:1.

Nav.: Frankfurter Volksbank Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt

U16 zu Gast in Rodgau

Sonntag, 14.05.17, 11.00 Uhr JSK Rodgau U17 – FSV Frankfurt

Am Sonntagvormittag geht es für die U16 von Trainer Duarte Saloio zur abstiegsbedrohten U17 der JSK Rodgau. Die JSK will sich mit einem Erfolg gegen den jüngeren B-Junioren-Jahrgang Luft im Abstiegskampf verschaffen und wird entsprechend mit Leidenschaft und Motivation in die Partie gehen. Auf der anderen Seite hat der FSV noch immer die Chance auf einen Relegationsplatz für einen möglichen Aufstieg in die Hessenliga und will sich diese Möglichkeit mit einem Erfolg erhalten. Im Hinspiel gelang dem FSV ein knapper, aber verdienter 1:0-Heimerfolg.

Nav.: RP Rogau, Korbeineweg, 63110 Rodgau

U15 empfängt den SSV Ulm

Sonntag, 14.05.17, 14.00 Uhr FSV Frankfurt – SSV Ulm

Nach der Niederlage im Lokalderby bei Eintracht Frankfurt will die U15 von Trainer Hakan Sünal nach nun mehr vier Niederlagen in Folge am Sonntagmittag gegen den SSV Ulm wieder zurück in die Erfolgsspur kommen. Die Gäste aus Ulm liegen auf dem 13. Platz in der Tabelle und zeigten bisher als Aufsteiger eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Im Hinspiel zeigte der FSV eines seiner schwächsten Spiele in dieser Spielzeit und verlor völlig zurecht mit 0:2. Dafür will man sich am Sonntag revanchieren und Trainer Sünal ist guter Dinge, dass seine Mannschaft den spielerischen Aufwärtstrend vom Mittwoch bestätigen wird.

Nav.: Frankfurter Volksbank Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt

U15 mit Niederlage bei der Eintracht

Eintracht Frankfurt – FSV Frankfurt 3:1 (0.0)

Tore: 1:0 (38.), 2:0 (46.), 3:0 (61.), 3:1 (64.)

Die zahlreichen Zuschauer am Riederwald konnten am Mittwochabend eine intensive und über weite Strecken sehr ausgeglichene Partie zwischen der U15 von Trainer Hakan Sünal und Gastgeber Eintracht miterleben. Beide Teams zeigten im ersten Spielabschnitt eine taktisch sehr anspruchsvolle und intensive Partie. So ergaben sich Torchancen auf beiden Seiten, wobei der FSV sogar die Mehrzahl davon für sich verbuchen konnte. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff die kalte Dusche für die Gäste. Ein Flachschuss aus der Distanz schlug unhaltbar zum 1:0 der Eintracht ein. Doch der FSV schüttelte sich kurz und erspielte sich dicke Chancen zum Ausgleich. Allerdings musste die U15 zusehends ihre taktische Disziplin aufgeben und investierte viel in die Offensive. So nutzten die Gastgeber in der 46.und 61. Minuten dies eiskalt zu den entscheidenden Treffern aus. Doch selbst da zeigte man bei den Schwarz-Blauen Moral und belohnte sich in der 64. Minute durch Sur mit dem Ehrentreffer.

Trainer Sünal war nicht unzufrieden: „Das Ergebnis spricht zwar gegen uns, aber die Mannschaft hat insgesamt eine sehr gute Leistung gezeigt und taktisch diszipliniert agiert. Leider haben wir aus unseren Chancen nichts gemacht und mit Zählbaren den kurzen Heimweg anzutreten.“

Es spielten: Müller, Domroese (61. Kettig), Cassaniti, Taeho, Maier (46. Frank), Bakirsu, Lemperle, Kelati, Hoehn, Baydar (64. Pindric), Halilovi (46. Sur)

U13 empfängt JSK Rodgau

Sonntag, 14.05.17, 16.00 Uhr FSV Frankfurt – JSK Rodgau

Am Sonntagnachmittag empfängt die U13 von Trainer Herbert Schmidt den Tabellen-11. JSK Rodgau. Die Favoritenrolle geht klar an den FSV und dieser Rolle wollen die Schützlinge von Trainer Schmidt gerecht werden. Die JSK wird wohl ihr Heil in einer kompakten Defensive suchen und versuchen dem FSV das Leben so schwer wie möglich zu machen. Wie schon am Mittwoch beim Sieg gegen Rot-Weiß ist Geduld gefragt und viel Tempo im letzten Drittel, damit der Dreier zu Hause bleibt. Im Hinspiel siegte der FSV souverän mit 10:0.

Nav.: Frankfurter Volksbank Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt

U13 gewinnt Nachholspiel

FSV Frankfurt – SG Rot-Weiß Frankfurt 3:1 (0:1)

Tore: 0:1 (27.), 1:1 (40. Vetter), 2:1 (49. Ketbache), 3:1 (58. Mayer)

Im Nachholspiel am Mittwochabend entwickelte sich ein wahres Geduldspiel, das die U13 von Trainer Herbert Schmidt hoch verdient mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Von Beginn an verschanzten sich die Gäste weitestgehend vor dem eigenen Tor und versuchten das Kombinationsspiel des FSV im letzten Drittel erfolgreich zu verhindern. Der FSV bewies Geduld, erarbeitete sich trotz der vielen Rot-Weißen-Beine Chancen. Aus dem Nichts dann nach einem Standard die Führung der Gäste, die den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte. Nach dem Wechsel erhöhte der FSV nochmals den Druck und dann auch in der 40. Minute durch Vetter mit dem 1:1 belohnt. Vor allem vor dem Tor der Rot-Weißen agierte man nun zielstrebiger und so erzielte Ketbache in der 49. Minute den hoch verdienten Führungstreffer. Selbst trotz des Rücktandes rückten die Gäste nicht von ihrer Defensiv-Haltung ab. Den Schlusspunkt unter dieses Geduldspiel setzte Meyer in der 58. Minute mit dem 3:1-Rücktand.

Trainer Schmidt war zufrieden: „Wieder mal ein echtes Geduldspiel gegen einen ausschließlich tief stehenden Gegner. Aber die Mannschaft hat das wirklich sehr gut gelöst und sich am Ende mit einem hoch verdienten Sieg belohnt. Das Einzige, was wir hätten besser lösen können, war unser Angriffsspiel im letzten Drittel. Da wäre in einigen Situationen mehr Tempo gefragt gewesen. Aber insgesamt ein sehr gutes Spiel der Mannschaft.“

Es spielten: Dietz, Cabak, Hildman, Speck, Schulze, Hofmeister, Tamarez, Vetter, Matic, Nieschler, Ketbache, Engels, Meyer, Timmerberg

U12 mit doppeltem Einsatz

Samstag, 13.05.17, 17.30 Uhr FSV Frankfurt – FC Germania Enkheim U13

Sonntag, 14.05.17, 12.00 Uhr SV Wehen-Wiesbaden – FSV Frankfurt

Doppelt im Einsatz ist am Wochenende die U12 von Trainer Jens Kierey. Zuerst steht am Samstag das Punktspiel gegen die U13 von Germania Enkheim auf dem Programm. Die Gäste liegen aktuell auf dem 8. Platz und werden wieder versuchen, wie im Hinspiel beim 0:3, dem FSV das Leben so schwer wie möglich zu machen. Trainer Kierey erwartet einen motivierten Auftritt seiner Schützlinge, um die Tabellenführung weiter zu verteidigen. Am Sonntag gastiert man dann auf dem Halberg in Taunusstein und trifft dort auf die U12 des SV Wehen, die in der Gruppenliga Wiesbaden auf dem 6. Platz rangiert.

Nav. Samstag: Frankfurter Volksbank Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt

Nav. Sonntag: KR Taunusstein, Auf dem Halberg, 65232 Taunusstein

U11 als Favorit gegen Blau-Gelb

Sonntag, 14.05.17, 09.30 Uhr FSV Frankfurt – SV Blau Gelb Frankfurt

Zu ganz früher Stunde empfängt die U11 von Trainer Emre Ugurlu die Gäste des SV Blau Gelb Frankfurt, die aktuell auf dem 10. Platz in der Kreisliga liegen. Trainer Ugurlu erwartet einen konzentrierten Auftritt seiner Mannschaft mit einem Heimerfolg, um sich noch die theoretischen Chancen auf die Meisterschaft zu erhalten. Im Hinspiel dominierten die Schwarz-Blauen und siegten deutlich mit 9:1.

Nav.: Frankfurter Volksbank Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt

U10 in Spiel 1 nach der Meisterschaft

Sonntag, 14.05.17, 09.30 Uhr FSV Frankfurt – FC Kalbach U11

In Spiel 1 nach der feststehenden Meisterschaft empfängt die U10 von Trainer Michael Liebhart den Tabellen-Vierten, die U11 des FC Kalbach. Der FSV kann befreit und locker zu früher Stunde aufspielen und will in den letzten drei Punktspielen als Sieger vom Platz, um die Saison in der Kreisklasse ungeschlagen zu beenden. Im Hinspiel unterlagen die Gäste mit 2:6 dem FSV.

Nav.: Frankfurter Volksbank Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 11.05.2017

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz