3. Liga


FSV-Traditionsteam triumphiert bei Hallenturnier

6. "Drinnen gegen Draußen" in der JVA Frankfurt

So sehen Sieger aus! Das FSV-Team mit der Trophäe.

Beim alljährlichen „Drinnen gegen Draußen“-Cup in der JVA Frankfurt-Preungesheim setzte sich die Allstartruppe des FSV souverän durch und konnte das Turnier seit 2014 endlich wieder für sich entscheiden.

Die Veranstaltung wurde von Frank Lob, dem Leiter der Justizvollzugsanstalt, mit der Auslosung der Gruppen eröffnet. Das Losglück war in diesem Fall nicht auf der Seite der Schwarz-Blauen, da man sich bereits in der Gruppenphase mit dem Vorjahressieger, der Polizei Südosthessen, sowie den Insassen-Mannschaften aus Haus Grün und Gelb auseinandersetzen musste. Die Gruppe B wurde komplettiert durch die Teams Justiz Aschaffenburg, durch die Wärtermannschaft der JVA, das Pfarrer-Team und der Insassen-Mannschaft aus Haus Blau.

Den Turnierauftakt konnten die "alten Bernemer" mit einem sicheren 5:0 gegen die Insassen-Mannschaft für sich entscheiden. Unter den Torschützen fanden sich alte FSV-Legenden wie Christian Mikolajczak oder Angelo Barletta mit sehenswerten Treffern wieder. Zu keinem Zeitpunkt war der Sieg gefährdet und so erhöhten die FSV-Allstars Markus Husterer und Dennis Bochow zum finalen Endstand.

Auch im zweiten Gruppenspiel konnte der FSV, nach anfänglichen Schwierigkeiten im Spielaufbau, gegen die gut mitspielenden Insassen aus Haus Gelb schnell die Lücke finden und den Führungstreffer erzielen. Den Deckel auf die Partie setzte der aktuelle Mannschaftsbetreuer und ehemalige Jugendtrainer des FSV, Michael Liebhart, der vor dem Tor im 1 gegen 1 eiskalt blieb und den Ball über die Linie drückte.

Somit hatte man sich bereits nach zwei Gruppenspielen für das Halbfinale qualifiziert, und spielte im letzten Spiel der Vorrunde lediglich 0:0 gegen die Polizei Südosthessen.

Weiter ging es im Halbfinale, wo die Allstars gegen die Insassenmannschaft Blau mit sage und schreibe 9:1 gewinnen konnten. Durch passsichere schnelle Ballstafetten und erfolgreiche Dribblings zeigten die FSV‘ler ansehnlichen Kombinationsfußball, wobei sich auch die „jungen Wilden“ der FFH-Fußballschule Thorsten Löffler und Pascal Stolarczyk in die Scorerliste eintragen konnten. Aber auch ein weiterer Held Bornheims - Thomas Brendel - konnte sich über einen Treffer freuen.

Mit diesem Ergebnis hatte man sich endgültig für das Finale warmgeschossen und war nun bereit den Cup für sich zu entscheiden.

Im Finale kam es wieder zum letztjährigen Showdown zwischen dem FSV und der Polizei, die sich im zweiten Halbfinale nach 9-Meter-Schießen gegen die Justiz Aschaffenburg durchgesetzt hatten. Der FSV startete konzentriert in die Partie und zeigte von der ersten Sekunde an, dass man sich diesmal nicht geschlagen geben wollte.
Mit zunehmendem Spielverlauf erhöhte man den Druck auf das Gehäuse des Gegners. Folgerichtig klingelte es nach sechs Minuten bereits das erste Mal im Kasten der Polizei. Eine genaue Vorlage von Tim Benzing vollendete Kapitän Markus Husterer sehenswert und erzielte den wichtigen Führungstreffer. Mit dieser Führung spielte der FSV noch sicherer auf und schnürte die Polizisten in ihrer Hälfte regelrecht ein.

So wurde der alte Strafraumfuchs Michael Liebhart mustergültig durch Routinier Thomas Brendel in Szene gesetzt, der den Ball lässig links unten ins Gehäuse reinschlenzte und somit auf 2:0 erhöhte. Innerhalb der letzten Minuten warfen die Polizisten alles nach vorne, um einen möglichen Anschlusstreffer noch zu erzielen. Allerdings fanden sie ihren Meister im Jugendtorwarttrainer Michael Balb, der mit starken Paraden und blitzschnellen Reflexen einen sicheren Rückhalt darstellte.

In den letzten Minuten zeigte man sich auch als fairer Gewinner, da man der Polizei doch noch ihren Ehrentreffer gewährte. Die letzten Sekunden ließen die FSV'ler den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und spielte somit die Zeit herunter. Mit dem Abpfiff konnte man sich über eine geglückte Revanche sowie den Siegerpokal erfreuen!

Zu guter Letzt versammelten sich alle Teilnehmer nochmals für die Siegerehrung sowie gemeinsame Fotos. Zum Dank für das gelungene Turnier, überreichten die FSV-Allstars den Insassen Trikots. Bereits heute freut sich der FSV Frankfurt auf das Turnier im kommenden Jahr und dann hoffentlich die Titelverteidigung. 

Autor: PS | 10.11.2017

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz