3. Liga


Jugendnews: Ergebnisdienst 11.04.2018

U19 zieht ins Pokal-Viertelfinale / U12 siegt im Nachholspiel

U12 mit wichtigen Heimdreier unter Flutlicht (Foto: FSv Frankfurt/privat)

Erfolgreich gestalteten die U12 und U19 aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FSV Frankfurt ihre Aufgaben am Mittwochabend. Während die U19 die Hartplatz-Partie im Pokal beim FSV Rot-Weiß Wolfhagen für sich entschied, gelang fast zeitgleich der U12 ein wichtiger Dreier im Nachholspiel gegen die SG Rot-Weiß Frankfurt.

U19 zieht ins Viertelfinale ein

FSV Rot-Weiß Wolfhagen – FSV Frankfurt 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 (19. Barlik), 0:2 (27. Barlik)

Im Pokal-Achtelfinale beim FSV Rot-Weiß Wolfhagen hielt sich die U19 von Trainer Hakan Sünal schadlos und zog mit einem souveränen 2:0-Erfolg ins Pokal-Viertelfinale, in dem man am 26.04. zu Hause auf Bundesligisten Eintracht Frankfurt treffen wird. Auf dem recht ordentlich zu bespielenden Hartplatz in Wolfhagen traf der FSV auf eine motivierte und ambitionierte Heimmannschaft, die alle Kräfte bündelte, um für eine Überraschung zu sorgen. So entwickelte sich, in einer sehr angenehmen Atmosphäre, eine abwechslungsreiche Partie, die den FSV allerdings spielerisch klar im Vorteil sah. Die Gastgeber zeigten sich kompakt und verhinderten so erstmal die ersten Chancen der U19. FSV-Stürmer Cem Barlik sorgte dann mit seinen Toren in der 19.und 27. Minute für einen verdienten Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel blieb die Pokal-Partie weiterhin eine flotte Angelegenheit, in der beide Teams durchaus Gelegenheiten hatten das Ergebnis zu verändern. Am Ende verwalteten die Schwarz-Blauen geschickt ihren Vorsprung und konnten so Kräfte für das anstehende Punktspiel in Alzenau sparen.

Trainer Sünal war zufrieden: „Die Mannschaft hat sich motiviert und fokussiert gegen einen leidenschaftlich spielenden Gastgeber präsentiert. Am Ende war es ein verdienter Erfolg und dem damit verbundenen Einzug ins Viertelfinale. Besonders möchte ich auch noch mal bei unserem Gastgeber bedanken, der uns mit aller Freundschaft aufgenommen hat und uns den Aufenthalt sehr angenehm gestaltet hat. Unser Gegner hat eindrucksvoll gezeigt, warum er im Pokal soweit gekommen ist und mit Sicherheit das Potential für eine höhere Liga hat.“

Es spielten: Mballa Mvogo, Tiago, Haliti, Tyminski, Koszorus, Köhler (57. Bazzoli), Altindag (61. Alessandro), Ehmann, Barlik, Pandza (65. Albayrak), Aral (66. Altun)

U12 siegt im Nachholspiel

FSV Frankfurt – SG Rot-Weiß Frankfurt 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 (10./FE El Haddoudi)

Unter Flutlicht gelang am Mittwochabend der U12 von Trainer Sebastian Stahl ein enorm wichtiger Heimdreier im Nachholspiel gegen die U13 der SG Rot-Weiß Frankfurt und verschaffte damit den Schwarz-Blauen etwas Luft im unteren Tabellendrittel. Der FSV gelang konzentriert und bekam in der 10. Minute nach einem Handspiel einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, den El Haddoudi kraftvoll in die Maschen zur Führung jagte. Die Rot-Weißen versuchten ihr Glück mit hohen Bällen und entwickelten Torgefahr ausschließlich nach Standards. Mitte der ersten Halbzeit verloren die Gastgeber etwas ihre spielerische Linie, konnten aber mit gekonnter Defensive die Angriffsbemühungen der Gäste in Schach halten. Nach dem Seitenwechsel fand der FSV wieder zu seiner spielerischen Linie und hatte im Abschluss bei den Chancen von Bagdadi, Park und Can nicht das Glück auf seiner Seite. Auf der anderen Seite scheiterten die Gäste nach einem Kopfball am Pfosten. Je länger das Spiel dauerte, um so hektischer wurden die Aktionen der Rot-Weißen. Die sich nun bietenden Konterchancen konnte der FSV allerdings nicht verwerten. So blieb es bis zum Schlusspfiff spannend, aber am Ende stand ein letztlich verdienter Heimerfolg der U12.

Trainer Stahl war natürlich zufrieden: „Ein enorm wichtiger Erfolg für uns, der uns mit Sicherheit viel Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben wird. Insgesamt war es ein verdienter Erfolg für uns, da wir im Ganzen die bessere Spielanlage hatten und ein klares Chancenplus verzeichnen konnten. Kompliment an die ganze Mannschaft, die sich heute für ein gutes Spiel mit einem Dreier verdient belohnt hat.“

Es spielten: Nieschler, Monz, Gabriel, El Haddoudi, Park, Ates, Cacic, Wirbelauer, Bagdadi, Papic, Can, Brekalo, Cimmino

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 12.04.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz