3. Liga


Das war die NLZ-Saison 2017/18

Rückblick auf unseren Nachwuchs - Teil 1 (U10 - U14)

Die U14 hat sich in den Aufstiegsspielen durchgesetzt und ist damit erstmals aufgestiegen! Foto: Anzzo Photography

Auf eine in vielen Bereichen sehr ereignisreiche Saison können die U10 bis U14 aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FSV Frankfurt zurückblicken. Allen voran die U14, die sich in den beiden Aufstiegsspielen zur Hessenliga gegen den VfL Kassel durchsetzen konnte und damit den erstmaligen Aufstieg einer U14-Mannschaft des FSV in die höchste Spielklasse auf Landesebene realisierte. Aber auch die U13 glänzte mit einer perfekten Saison und dem Aufstieg in die Kreisliga.

U14

Einen krönenden Abschluss einer am Ende turbulenten Saison feierte die U14 von Trainer Abduallah Tabarrant mit dem Aufstieg in die Hessenliga. Die zweite Saisonhälfte entwickelte sich in der Verbandsliga Süd zu einer dramatischen Angelegenheit. So wurde die Meisterschaft erst am letzten Spieltag entscheiden und ging anschließend in die Verlängerung, denn mit der U14 des FSV und der U15 des SV Blau-Gelb Frankfurt standen gleich zwei Teams punktgleich auf dem 1. Platz. Im Entscheidungsspiel um den direkten Aufstieg in die Hessenliga unterlag der FSV nach Verlängerung. Aber es blieben noch die Relegationsspiele gegen die U15 des VfL Kassel, dem Zweiten der Verbandsliga Nord. Mit einem 1:1 in Kassel und einem 1:0-Erfolg zu Hause erfüllte man sich den Traum den Aufstieg und belohnte sich für eine hervorragende Saison.

U13

In ihrer ersten Saison in der Vereinsgeschichte, in der man als D-Jugendmannschaft im C-Junioren-Bereich spielte, gelang der U13 von Trainer Herbert Schmidt eine perfekte Saison mit der makellosen Bilanz von 22 Siegen in 22 Spielen und einem herausragenden Torverhältnis von 142:7, die den Titel in der Kreisklasse bedeutete und die Berechtigung am Aufstiegsturnier zur Kreisliga teilzunehmen. Zwar verpasste man dabei den direkten Aufstieg, aber kann durch den Rückzug einer Mannschaft nun doch in der kommenden Saison in der Kreisliga spielen. Mit Sicherheit eine große Herausforderung für die neue U13 in der Saison 2018/19. Bei den vielen Turnierteilnahmen gelang der U13 der wertvollste Turniersieg der Saison beim international besetzten Mainova-Cup der TG Ober-Roden mit dem Finalsieg gegen Spartak Trnava aus der Slowakei.

U12

Die U12 von Trainer Sebastian Stahl musste in der Saison 2017/18 viel Lehrgeld bezahlen und so bis zum letzten Spieltag in der Gruppenliga Frankfurt um den Nichtabstieg kämpfen. Am Ende stand der 11. Platz der Abschlusstabelle und die Gewissheit auch in der kommenden Saison weiterhin in der Gruppenliga spielen zu können. Wie auch schon in der Hinrunde schaffte es die U12 auch in der Rückrunde nicht in vielen Spielen sich für ihre guten Leistungen zu belohnen, um sich früher aus dem unteren Drittel der Tabelle zu befreien. Zum Abschuss einer doch an den Nerven zehrenden Saison gelang der U12 noch eine toller 2. Platz beim international besetzten Jugendturnier in Backnang und ein starker Auftritt beim Tag des Talentes in Grünberg.

U11

In ihrer ersten Saison im D-Junioren-Bereich belegte die Mannschaft von Trainer Tom Weis in der Endabrechnung einen guten 7. Platz. So entwickelte sich das Team nach einigen Rückschlägen in der Hinrunde hervorragend und zeigte sich in vielen Spielen gegen die zwei Jahre älteren Gegner auf Augenhöhe. Die gewonnenen Erfahrungen, gerade im Zweikampfverhalten, will man natürlich in der kommenden Saison positiv in der Gruppenliga nutzen. Bei den vielen Turnierauftritten der schwarz-blauen Nachwuchstalente ragte mit Sicherheit der Turniersieg beim international besetzten Pfingst-Cup des SV Harderberg heraus.

U10

Nach einer sehr lehrreichen Saison in der Kreisliga Frankfurt gegen ausnahmslos Jahrgangs-ältere Mannschaften beendete die Mannschaft von Trainer Emre Ugurlu die Punktrunde auf einem ordentlichen 7. Platz und konnte viele Erfahrungen sammeln, die man in der nächsten Saison - dann im D-Junioren-Bereich - positiv umsetzen will.
So erwischte man zwar in der Hinrunde einen starken Saisonauftakt, musste aber im Laufe der Runde gerade gegen die körperlich robusten Top-Teams der Liga zum Teil unglückliche Niederlagen einstecken. In der Rückrunde konnte man die gewonnene Stabilität sehr gut umsetzen und sich kontinuierlich weiterentwickeln, was sich auch auf die guten Platzierungen bei den vielen international besetzten Turnieren auswirkte.

 

 

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 25.06.2018

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz