3. Liga


FSV und Balingen trennen sich Unentschieden

1:1 im ersten Heimspiel 2019

coursework research Steffen Straub gelang mit seinem Sahnetor der Ausgleich zum 1:1. Foto: Anzzo Photography

click here Im ersten Heimspiel im neuen Jahr traf der FSV Frankfurt auf die TSG Balingen. Im Hinspiel gewannen die Balinger gegen den FSV mit 2.1. Im Rückspiel hingegen gab es ein leistungsgerechtes 1:1.

custom essay service Alexander Conrad ließ heute komplett offensiv spielen und stellte gleich vier Stürmer auf, wobei Güclü heute eher im Mittelfeld neben Azaouagh auftrat. Der FSV erwischte eine starke Anfangsphase und spielte viel über die Außen mit dem jungen Vujinovic. In der 10. Spielminute schlug Azaouagh eine Flanke auf den einlaufenden Aschauer, doch der köpfte den Ball ungefährlich auf den Torwart. Der FSV ließ den Balingern keine Ruhe und versuchte weiter das Führungstor zu erzielen, in der 12. Spielminute spielte Azaouagh eine schöne Flanke in den Lauf von Vujinovic, doch dieser konnte den Ball nicht verwerten. Der FSV war die ersten 25. Minuten die klar dominantere Mannschaft, konnte aber keine Torchancen erspielen.

In der 21. Minute eine Ecke für den FSV Frankfurt: Straub trat die Ecke und der Ball kam gefährlich vors Tor, wo Güclü wartete und den Ball aufs Tor köpfte, doch der Balinger Torwart konnte den Kopfball parieren und die gute Chance damit entschärfen. Nach einem Foul in der 26. Minute am Anstoßkreis führten die Balinger ihren Freistoß schnell aus und spielten sich schnell an den Strafraum vom FSV und kamen zum Abschluss. Doch der Balinger schießt - glücklicherweise - knapp am Tor vorbei. Die Balinger kamen in dieser Phase immer besser ins Spiel und holten einige Ecken für sich raus, welche allerdings keine Gefahr brachten. Das Spiel wurde immer ausgeglichener. In der 35. Spielminute dann ein Pass von Vito Plut, der unglücklicherweise beim Gegner landete und von den Gästen eiskalt ausgenutzt wurde.  Die Balinger konterten über links, der ebenfalls über links gestartete Balinger flankte den Ball in die Mitte, wo die 17 von Balinger - Marc Pettenkofer - stand und den Ball einfach über die Linie drückte. Das 1:0 für unsere Gäste. 

Der FSV ließ sich von dem Treffer allerdings nicht unterkriegen und versuchte weiterhin die Balinger unter Druck zu setzen und zu kontern. In der 38. Spielminute ein weiterer Konter für den FSV über die rechte Seite mit Vujinovic, der ein Stück über die rechte Seite lief und den Ball zum stark spielenden Straub passte. Straub flankte den Ball in den Strafraum, doch diese Flanke fand keinen Abnehmer. Vor der Halbzeit passierte nicht mehr viel und der Schiedsrichter pfiff pünktlich zur Halbzeit. 

high school essay help Nach der Halbzeit kamen beide Mannschaften unverändert zurück. Die zweite Halbzeit kam nur langsam in Schwung als plötzlich in der 50. Minute Steffen Straub den Ball aus ca. 25 Metern mit links über den zu etwas weit vorne stehenden Torwart von Balingen hob und der Ball urplötzlich im Kasten landete. Der Ausgleich zum 1:1 in der 50. Minute. 
Dem FSV gehörten wieder die Anfangsminuten und sie konterten immer weiter in Richtung Balingens Tor. Der FSV hatte einige Ecken doch diese brachten wenig Gefahr. Das Spiel weiterhin von Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt. Das Spiel wurde nach der guten Anfangsphase vom FSV in der zweiten Halbzeit wieder ausgeglichener. In der 70. und 71. Minute hatten die Balinger erneut Freistöße, doch diese brachten keine Gefahr. Kurz darauf kam Aschauer im Strafraum an den Ball, konnte die sich bietende Chance allerdings nicht nutzen.
Das Spiel wurde zum Ende hin etwas hitziger, aber es gab keine großen Torchancen mehr für beide Vereine, so dass es beim 1:1 und damit bei einer Punkteteilung blieb. Der FSV Frankfurt bleibt damit auf Tabellenplatz 12.  Für unseren FSV geht es am Samstag in einer Woche weiter, dann tritt das Team auswärts beim FK Pirmasens an, bevor am Mittwoch, den 13.03. die Kickers Offenbach zu Gast in der PSD Bank Arena sind. 

paper writing help buy papers online for college FSV Frankfurt 
Aulbach – Sierck, Azaouagh, Pollasch, Huckle, Straub (87. Koch), Plut (80. Schick), Vujinovic (63. Weinhardt), Nothnagel, Güclü, Aschauer.


write my summary for me TSG Balingen
Hauser – Eisele, Gil Sarrion, Schreyeck, Scherer (62. Lauble), Akkaya (90. Kurth), Vogler (81. Seemann), Schuon, Müller, Pettenkofer, Schmitz.

help writing a college essay Schiedsrichter
Fabian Knoll

watch Zuschauerzahl
1106

enter Gelbe Karten
Sierck, Pollasch - Schmitz, Schreyeck, Gil 

Tore
0:1 Pettenkofer (35.), 1:1 Straub (50.)

Autor: FS | 02.03.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz