3. Liga


Trainingsstart am Bornheimer Hang

Erste Einheit mit 17 Spielern

Ab sofort dabei: (hinten) Schulze Solano, Bazzoli, Häuser, Alawie sowie Trainer Brendel - (vorne) Cho, Williams, Sejdovic, Altindag. Foto: Foto Hübner

Am Montagnachmittag startete der FSV Frankfurt in die neue Saison. Zum Auftakt konnte Trainer Thomas Brendel 17 Spieler (15 Feldspieler und 2 Torhüter) auf dem Platz begrüßen. Lediglich Vito Plut fehlt aktuell noch aus privaten Gründen. 

Mit dabei: die beiden bereits verkündeten Neuzugänge Muhamed Alawie und Mischa Häuser sowie ein weiterer – bisher nicht vermeldeter – Neuzugang: Jeonghui Cho wird ebenfalls in der neuen Saison das Trikot des FSV Frankfurt tragen.

Außerdem sind nun insgesamt sechs Spieler aus unserer U19 dabei: Luca Bazzoli, Ahmed Altindag und Adrian Schulze Solano gehörten ja bereits vergangene Saison zum Kader. Ebenso Marcus Weinhardt, der im Winter fest zum Team stieß. Mit Emir Sejdovic und Robin Williams kommen nun zwei weitere Spieler aus dem eigenen Nachwuchs hinzu. 

Einige Abgänge gibt es in diesem Sommer zu verzeichnen: Neben Marco Koch (FC Gießen), Kamil Tyminski (VfR Aalen) und Christoph Becker (FC-Astoria Walldorf), die alle ligaintern wechseln, werden uns auch Valentino Vujinovic (zurück zum KSC), Jesse Sierck, Alexander Aschauer, Benedict Rose, Andreas Pollasch, Robert Schick und Arif Güclü verlassen. 
Bei Nestor Djengoue und Patrick Huckle stehen aktuell die finalen Gespräche noch aus, so dass es hier noch keine Entscheidung gibt.

Thomas Brendel: „Wir stehen aktuell noch in Gesprächen, mit bisherigen Spielern wie auch mit einigen potentiellen Neuzugängen. Gerne hätten wir heute schon weitere Verpflichtungen präsentiert, aber hier wohl wird im Laufe der kommenden Tage noch einiges passieren. Unser Ziel ist, noch 1-2 Neuzugänge vor dem ersten Spiel am kommenden Samstag zu präsentieren.“

Von der größeren Anzahl an Abgängen lässt sich Trainer und Sportdirektor Thomas Brendel allerdings auch nicht irritieren: „Wenn wir die Spieler bekommen, die wir im Auge haben und mit denen wir schon Gespräche führen, dann sehen wir uns qualitativ besser aufgestellt als in den vergangenen zwei Jahren.“

Der erste Test steht für den FSV Frankfurt bereits am kommenden Samstag auf dem Spielplan. Um 15 Uhr wird in Langenlonsheim gegen den 1.FC Kaiserslautern gespielt. 

Die Trainingseinheiten in dieser Woche lauten: Montag 15 Uhr, Dienstag 10 (voraussichtlich nicht auf dem Trainingsplatz) und 15 Uhr, Mittwoch 10 Uhr und 15 Uhr, Donnerstag 15 Uhr und Freitag 10 Uhr. Hierbei kann es allerdings noch kurzfristig zu Änderungen kommen, da natürlich auch noch medizinische Untersuchungen und Leistungstests auf dem Plan stehen. 

Autor: SK | 17.06.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz