3. Liga


Auslosung Hessenpokal Achtelfinale

Der FSV Frankfurt muss bei der SG Barockstadt Fulda ran

Am heutigen Dienstagabend wurden in der Sportschule Grünberg die Achtelfinal-Begegnungen des Bitburger-Hessenpokals ausgelost. Von Seiten des Bornheimer Stadtteilvereins wohnten Cheftrainer Thoams Brendel sowie Vereinspräsident Michael Görner der Auslosung bei. Dem FSV Frankfurt wurde der momentane Tabellenzweite der Hessenliga zugelost: Am 9. Oktober treten die Bornheimer um 19 Uhr bei der SG Barockstadt Fulda an. Ob es eine einfache Aufgabe für den FSV wird, vermochte Cheftrainer Thomas Brendel, der ein Wiedersehen mit seinem alten Verein dann feiert, nicht zu sagen: "Die Osthessen spielen bislang eine überzeugende Saison", so der Bornheimer Cheftrainer, "ein einfaches Los würde anders ausschauen." Vereinspräsident Michael Görner ist zufrieden mit der Auslosung: "Wir sind mit diesem Los dem Ligakonkurrenten Bayern Alzenau im Achtelfinale aus dem Weg gegangen", so Görner.

Die weiteren Auslosungen ergaben folgende Partien:

SV Adler 1919 Weidenhausen - SC Hessen Dreieich
SSC Juno Burg - VfB Ginsheim
SG Waldsolms - TuS Dietkirchen
SV Pars Neu Isenburgh - Eintracht Stadtallendorf
FC Bayern Alzenau - Kickers Offenbach
FC 1931 Eddersheim - FC Gießen
Sportfreunde Friedrichsdorf - TSV Steinbach 1921

Autor: MS/CS | 03.09.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz