3. Liga


Gelungener Heimabschluss 2019

FSV gewinnt gegen Walldorf

Jubelnde FSV-Spieler nach dem Eins zu Null durch Steffen Straub

Der Jubel nach dem 2:0 war groß Foto: Hübner

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfing der FSV Frankfurt am heutigen Samstag den FC-Astoria Walldorf. Durch den Treffer von Steffen Straub und einem Eigentor feierte der FSV vor 1.228 Zuschauern einen verdienten 2:0 (1:0) Sieg.

Im Vergleich zum Auswärtssieg letzte Woche in Balingen veränderte FSV-Cheftrainer Thomas Brendel die Startelf auf einer Position. Für Adrian Schulze Solano rückte Lukas Wilton nach seiner Gelbsperre wieder in die erste Elf.

Der FSV versuchte von Beginn Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Die Schwarzblauen ließen in den ersten Minuten den Ball dabei schön durch die eigenen Reihen laufen. Die erste gute Möglichkeit war dann auch gleich gefährlich. Nach einem langen Ball von Nothnagel lief Born auf den FCA-Keeper Kristof zu und scheiterte zunächst an ihm. Den abgeprallten Ball nahm Mangafic auf und wurde dann im Strafraum zu Fall gebracht. Schiedsrichter Robert Kempter pfiff völlig zurecht und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Straub sicher zum 1:0 (12‘). Nach der Führung war das Spiel relativ ausgeglichen und auch die Gäste aus Walldorf kamen zu ihren ersten guten Möglichkeiten. Die beste Chance für den FCA war ein abgefälschter Schuss von Andreas Schön, den Kenan Mujezinovic im Tor der Schwarzblauen sehenswert über das Tor lenken konnte. Im weiteren Spielverlauf passierte aber auf beiden Seiten nichts Nennenswertes mehr. In einer Partie, die von vielen Zweikämpfen geprägt war, ging es dann mit der 1:0 Führung für den FSV in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war der FSV die aktivere Mannschaft und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 2:0. Güclü steckte raus auf Mangafic, der den Ball scharf vor das Tor der Gäste brachte und in der Mitte lenkte Nyenty den Ball ins eigene Netz. Danach versuchten die Gäste aus Walldorf schnell zum Anschlusstreffer zu kommen. Doch gute Möglichkeiten wurden entweder unkonzentriert zu Ende gespielt oder von der guten FSV-Defensive vereitelt. Die Frankfurter hatten anschließend auch noch einige Möglichkeiten, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Aber auch hier zeigten sich die Schwarzblauen zu unkonzentriert. Am Ende blieb es dann bei verdienten 2:0 Heimerfolg für den FSV Frankfurt.

FSV-Cheftrainer Thomas Brendel nach der Partie: „Walldorf war heute sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft. Wir hatten in der Vergangenheit auch einige Spiele, in denen wir besser oder ebenbürtig waren und am Ende trotzdem mit einer Niederlage dastanden. Wir sind heute auch gut in die Partie gekommen, genauso wie wir es auch die letzten Wochen gemacht haben. Wir haben sehr kompakt gestanden und gehen dann schon etwas glücklich durch den Elfmeter in Führung. Kenan Mujezinovic hat uns dann kurz vor der Halbzeit die Führung bewahrt. In der zweiten Halbzeit war es ähnlich. Wir standen hinten gut und hatten zum Schluss vorne noch einige Möglichkeiten, die wir aber nicht nutzen konnten. Am Ende sind wir froh über den Sieg und hoffen nächste Woche in Mainz nochmal zum Abschluss des Jahres nachlegen zu können.“

Am nächsten Samstag, den 07.12.19 geht es für unsere Jungs nach Rheinland-Pfalz. Dort trifft der FSV Frankfurt zum Jahresabschluss auf den 1.FSV Mainz 05 II. Anpfiff der Begegnung ist um 14 Uhr im Mainzer Bruchwegstadion.




FSV Frankfurt
Mujezinovic – Kunert, Azaouagh (89‘ Burdenski), Güclü, Born, Straub (72‘ Alawie), Djengoue, Wilton, Nothnagel, Mangafic, Bazzoli (81‘ Plut)
 
FC-Astoria Walldorf
Kristof – Goß, Groß (66‘ Marton), Schön (61‘ Burgio), Sahin, Gouras, Becker, Nyenty, Stellwagen, Hillenbrand (87‘ Nag), Becker

Schiedsrichter
Robert Kempter, Felix Prigan, John Bender

Gelbe Karten
Bazzoli (3‘), Kunert (14‘), Mujezinovic (36‘), Azaouagh (57‘) Mangafic (60‘) // Schön (23‘), Hillenbrand (34‘), Sahin (76‘)

Tore
1:0 Straub (12‘)
2:0 Eigentor (51‘)

Zuschauer
1.228

Autor: CL | 30.11.2019

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz