3. Liga


Jugendnews: U12 auf "Trainingsabwegen"

U12 zieht es an den "Sandstrand" des Taunus

U12 mit sandiger Trainingseinheit (Foto: FSV Frankfurt U12)

Nach der Kampfsporteinheit vor einigen Monaten ging die U12 mit ihrem Trainerteam Sebastian Stahl und Wooki Park erneut fremd. In der Multisporthalle in Hofheim-Wallau absolvierten sie unter der Leitung der Beachvolleyballerin Chenoa Christ (ehemals dt. U20 Meisterin) sowie Beachvolleyballer Robin Sowa (ehemals U18-Europameister) eine fast 3-stündige Einheit der anderen Art.

Auf dem Programm standen Fragen der Spieler rund um den Leistungssport an die beiden Beachvolleyballer, sowie athletische Übungen im Sand, erlernen technischer Grundfertigkeiten, Spielintelligenz sowie das räumliche Orientieren. Auf zwei Beachvolleyballfeldern wurde eine Menge Sand bewegt - voller Freude agierten die Jungs und versuchten die gezeigten Bewegungen bestmöglich umzusetzen. Im Gespräch zwischen den Sportlern kam heraus, dass vor allem der Spaß am Sport über die vielen Trainingsjahre beibehalten werden sollte und ohne Anstrengung das Erreichen der eigenen Ziele nur schwer möglich ist. Die Nachwuchstalente bekamen von erster Hand erzählt, welche Bedeutung es hat, Leistungssportler zu sein. Neben der Schule beispielsweise standen Chenoa und Robin teilweise 10mal in der Halle oder auf dem Sand - ein wahnsinniges Programm, was die beiden zusätzlich mit einem hervorragenden Abitur überstehen konnten.

In der Athletikeinheit wurden Stabilisationsübungen, Kräftigungsübungen sowie Sprints durchgeführt, bevor es gut aufgewärmt an die Volleybälle ging. Das Erlernen der Techniken "Pritschen" und "Baggern" war nun an der Tagesordnung und die Jungs bekamen von den Profis immer wieder Hilfe bei der Umsetzung. Später wurde versucht die gerade erlernte Technik im 1:1 und 2:2 anzuwenden. Hierbei waren Abstimmung, Verantwortung übernehmen sowie Freiräume erkennen von Bedeutung. Immer wieder wurde in kleinen Spielen gegeneinander gewetteifert, so dass jeder U12-Spieler auf sehr viele Ballkontakte kam und sich an das "neue Spielgerät" gewöhnen konnte. Schlussendlich wurde es richtig laut auf den beiden Sandstränden, als im 4:4 gegeneinander angetreten wurde. Man konnte schon erkennen, dass die Fußballer auch ganz passable Ballwechsel vollbringen konnten Ziemlich erschöpft, aber glücklich besprach man in einer Abschlussrunde noch das Thema "Umgang mit Sieg und Niederlage". Auch hier konnten die Mannschaft einiges von den beiden Beachvolleyballern lernen. Nach fast drei Zeitstunden wurde die etwas andere Trainingseinheit dann beendet und man konnte in glückliche, mit Sand behaftete Gesichter blicken.

Trainer Stahl war begeistert: „Wir möchten uns ganz herzlich bei Chenoa und Robin für Ihre Zeit sowie Ihre tolle Organisation bedanken und wünschen den beiden für die Zukunft viel Erfolg weiterhin, aber vor allem Gesundheit. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich junge Leistungssportler so viel Zeit für die Jugend nehmen. Es war toll anzusehen, wie viel unsere Spieler in der kurzen Zeit mitnehmen konnten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das auch in ihrer Sportart Fußball weiterbringt, denn es existieren doch viele Gemeinsamkeiten zwischen den Ballspielsportarten. Die Gemeinsamkeiten, beziehungsweise die Lehren werden wir in den nächsten Trainingswochen erneut aufgreifen, so dass wir noch lange von dieser Einheit zehren können."

Auch Chenoa Christ und Robin Sowa waren sehr angetan: „Es hat unheimlich viel Spaß gemacht den Jungs unseren Sport näherzubringen und wir denken und hoffen, dass sie etwas aus dieser Einheit in ihren Sportalltag mitnehmen können. In einigen Aspekten sah die Umsetzung der Jungs auch schon sehr gut aus und die Freude an den Elementen der Trainingseinheit konnte man stets erkennen. Wir wünschen dem Team eine erfolgreiche Saison weiterhin und viel Spaß beim Ausüben ihrer Sportart. Wir werden uns sicherlich mal ein Spiel der Mannschaft anschauen und vom Rand aus anfeuern.“

Autor: FSV-Jugendnews (Hajo Dill) | 16.10.2020

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz