3. Liga


Dritter Sieg in Folge

FSV U23 gewinnt 3:2 im Derby gegen den 1.FC Eschborn

Grund zum Jubeln: Die FSV U23 bleibt auch im dritten Spiel in Folge siegreich. Foto: bild pressehaus

In einem hitzigen Lokal-Derby sicherte sich die FSV Frankfurt U23 den dritten Sieg in Folge. Gegen den 1.FC Eschborn hieß es im Frankfurter Volksbank Stadion am Ende 3:2 für die Schwarz-Blauen, Torschützen waren Felicio Brown Forbes, Markus Hofmeier und Mathew Leckie. Für die Gäste trafen Can Oezer und Christopher Nguyen.

Zu Beginn der Partie fand die FSV U23 zunächst keinen richtigen Spielrhythmus. Das wussten die Gäste aus Eschborn für sich zu nutzen: In der 13. Minute spielte Patrick Hilser einen sehr guten Pass in die Schnittstelle der FSV-Abwehr und schickte den Ball damit direkt zu Can Oezer, der zur 1:0-Führung für den FC einschieben konnte. Der Gegentreffer wirkte wie ein Weckruf: Die Elf von FSV U23-Trainer Nicolas Michaty zeigte sich zunehmend aggressiver und erkämpfte sich Torchance um Torchance. Mit Erfolg: Robert Schick passte den Ball von links in die Mitte, wo zunächst Leckie und Moses Lamidi nicht recht zum Abschluss kamen. Brown Forbes machte es aus halblinker Position besser und traf von der Strafraumgrenze zum 1:1-Ausgleich.

Damit startete ein kleines „Torfeuerwerk“ für die Hausherren: Binnen weniger Minuten stand es 3:1 für die FSV U23. Zunächst sorgte Markus Hofmeier nach einer tollen Einzelaktion, bei der er sich von der rechten Seite in die Mitte dribbelte und von dort zum Abschluss kam, für die erste FSV-Führung. Kurz darauf eroberte Markus Ballmert in einem Zweikampf den Ball und ließ diesen direkt zum Australier Leckie prallen, der sich mit seiner Schnelligkeit gleich gegen vier Eschborner Spieler durchsetzte. Dem letzten spielte er den Ball durch die Beine und zirkelte ihn danach so an den Innenpfosten, das er zum 3:1 ins Netz von FCE-Keeper Tobias Stehling einschlug.

Mit der deutlichen Führung im Rücken kehrten die Gastgeber unverändert aus der Kabine zurück und hatten kurz nach Wiederanpfiff sogar das 4:1 auf dem Fuß: Nach einem starken langen Pass von Lamidi kam Kevin Wölk im Strafraum zu einer guten Schussposition, zögerte jedoch zu lange mit dem Abschluss. Nach einer knappen Stunde versuchte es Robert Schick nach einem Pass von Brown Forbes mit einem strammen Schuss aus der zweiten Reihe, aber Stehling parierte.

In einem Moment der Unkonzentriertheit konnten die Eschborner noch einmal Morgenluft wittern: Anthony Wade startete auf der linken Seite blitzschnell durch und bediente völlig unbedrängt Christopher Nguyen in der Mitte, der mit seinem Anschlusstreffer zum 3:2 für Spannung in den letzten 20 Minuten sorgte.

Plötzlich überschlugen sich die Ereignisse: Eschborn kam nach einem guten Konterspiel gefährlich nahe an den Ausgleich heran. Nach einem Eckball kam es dann aber zu Rangeleien im FSV-Strafraum. Schiedsrichter Dominik Schaal zeigte Ulrich Strenkert die Gelbe Karte, was FCE-Trainer Sandro Schwarz so sehr in Rage brachte, dass er von dem Referee kurzerhand auf die Tribüne verbannt wurde. Kurz darauf sah Jonas Grueter nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, Platzverweis. Nach über fünf Minuten Nachspielzeit beendete Schaal die Partie, die FSV U23 rettete den 3:2-Heimsieg und holt damit zum dritten Mal in Folge drei Punkte.

Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Michaty: „Wichtig sind die drei Punkte, die wir heute geholt haben. Wir sind früh in Rückstand geraten, aber danach haben wir innerhalb weniger Minuten drei sehr schön herausgespielte Treffer erzielt und damit das Spiel gedreht. In der zweiten Halbzeit haben wir es bis zum Schluss nochmal spannend gemacht. Aber unterm Strich war das für uns ein Sechs-Punkte-Spiel, deshalb war der Sieg extrem wichtig. Darüber freuen wir uns jetzt einfach, bevor der Fokus dann auf dem Auswärtsspiel in Worms liegt.“

FSV Frankfurt U23 – 1.FC Eschborn 3:2 (3:1)

FSV Frankfurt U23: Pirson – Ballmert, Brill, Jung, Schick – Zander - Hofmeier, Wölk, Brown Forbes (75. Osterhelweg) - Leckie (90.+1 Schadeberg), Lamidi (89. Tanaka).

Tore: 0:1 Oezer (13.), 1:1 Brown Forbes (28.), 2:1 Hofmeier (30.), 3:1 Leckie (34.), 3:2 Nguyen (66.).

Gelbe Karten: Brown Forbes, Wölk, Leckie / Hilser, Bari, Strenkert.

Gelb-Rote Karte: Grueter (wiederholtes Foulspiel).

Schiedsrichter: Dominik Schaal (Tübingen).

Zuschauer: 203

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 07.04.2013

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz