3. Liga


Ein frühes und ein spätes Tor sorgen für die Entscheidung

FSV U23 unterliegt dem Tabellenzweiten SV Elversberg mit 0:2

Für Nicolas Michaty und sein Team gab es in Elversberg nichts zu holen. Foto: bild pressehaus

Die FSV Frankfurt U23 hat das Auswärtsspiel beim SV Elversberg mit 0:2 verloren. Gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga Südwest zeigte die Mannschaft von FSV U23-Trainer Nicolas Michaty ein engagiertes Spiel, musste jedoch mit einem frühen und einem späten Gegentreffer die Niederlage hinnehmen. Damit belegt die Reservemannschaft des Fußball-Zweitligisten vor dem letzten Spieltag den 17. Tabellenplatz.

Bereits nach acht Minuten gingen die Hausherren in Führung: Nach einem Pass von der rechten Seite kam Abedin Krasniqi aus spitzem Winkel zum Schuss und verfrachtete den Ball zur 1:0-Führung im FSV-Tor. Kurz darauf hatte die FSV U23 gleich zwei gute Chancen zum Ausgleichstreffer: Nach einem Freistoß von Kevin Wölk konnte SVE-Keeper den Torschuss von Maximilian Oesterhelweg zur Ecke abwehren. Nach der Ecke war es erneut Wölk, der an der linken Strafraumgrenze den Ball eroberte und eine scharfe Hereingabe spielte. Moses Lamidi verfehlte den Ball am rechten Eck nur um wenige Zentimeter.

Im weiteren Spielverlauf waren die großen Abstände in der Tabelle nicht zu bemerken: Die FSV U23 spielte mutig weiter und zeigte sich entschlossen, den Ausgleich zu erzielen. Vor allem nach Standards hatten die Schwarz-Blauen die besten Chancen dazu. In der 25. Minute kam Robert Schick nach einem abgefälschten Wölk-Freistoß aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein stramm geschossener Ball verfehlte das Tor allerdings um Haaresbreite. Nur wenige Minuten zog Wölk einen seiner Freistöße direkt aufs Tor. Den gut platzierten Schuss konnte Kronholm aber im letzten Moment aus der Ecke fischen. Nach den guten Möglichkeiten entwickelten die Gäste eine kleine Druckphase, in der es nur der guten Leistung der Elversberger Defensive und des Keepers zu verdanken war, dass es bei der 1:0-Führung blieb.

Nach einer guten halben Stunde kamen die Saarländer das erste Mal nach dem frühen Treffer wieder gefährlich vor das Tor von FSV-Schlussmann Jannis Pellowski. Ex-FSV-Spieler Marc Gallego, der seit Anfang dieses Jahres die Schuhe für den SVE schnürt, kam aus kurzer Distanz zum Abschluss. Mit einer glänzenden Reaktionsleistung verhinderte der FSV U23-Keeper den zweiten Treffer für die Gastgeber. Somit blieb es zur Halbzeit bei der knappen Führung für den SVE.

Kurz nach Beginn der zweiten Spielhälfte setzte Markus Hofmeier das nächste Ausrufezeichen für die Schwarz-Blauen: Sein Distanzschuss konnte von SVE-Schlussmann Kronholm gerade noch zur Ecke abgewehrt werden. Rund 20 Minuten vor Schluss hatte die Elf von Michaty allerdings Glück, nicht das 2:0 zu kassieren: Nach einer Flanke von links von Maurice Deville stand Abedin Krasniqi völlig frei vorm gegnerischen Tor, setzte den Ball aber deutlich vorbei.
Kurz vor dem Schlusspfiff dann die Entscheidung: Nach Unruhen im Strafraum kam der eingewechselte Christian Grimm an den Ball und erzielte aus kurzer Distanz das 2:0 für die Hausherren, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

„Elversberg hat sich hier heute für die tolle Saison belohnt und verdient den Relegationsplatz erreicht. Für die Relegation wünschen wir natürlich alles Gute, auch, weil es für uns aktuell die einzige theoretische Möglichkeit ist, noch den Klassenerhalt zu schaffen. Auch der heutige Sieg gegen uns war verdient, weil wir uns in der Offensive nicht entscheidend genug durchsetzen konnten gegen die kompakte Defensive des SV. Wir hatten Torchancen überwiegend nach Standards, das hat nicht gereicht, um etwas Zählbares mitzunehmen“, erklärte Michaty nach dem Spiel.

SV 07 Elversberg – FSV Frankfurt U23 2:0 (1:0)

FSV Frankfurt U23: Pellowski – Gruber, Brill (75. Fachat), Schadeberg, Schick – Hofmeier (64. Pieper), Wölk, Zander, Oesterhelweg – Lamidi (81. Tanaka), Brown Forbes.

Tore: 1:0 Krasniqi (8.), 2:0 Grimm (87.).

Gelbe Karte: Wenzel / Schick.

Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal).

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 18.05.2013

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz