3. Liga


FSV unterliegt Tabellenführer 1.FC Köln mit 0:2

Ansprechende Leistung reicht nicht zu Punktgewinn

Packender Zweikampf: Mathew Leckie im Duell mit Kevin Wimmer (am Boden). Foto: Hübner

Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt verliert mit 0:2 (0:0) beim Tabellenführer 1.FC Köln. Trotz einer ansprechenden Leistung reichte es nicht zu einem Punktgewinn. Die Tore für den Gastgeber schossen Anthony Ujah und Marcel Risse.

Im Gegensatz zu der vergangenen Partie des FSV Frankfurt gegen Arminia Bielefeld stellte Cheftrainer Benno Möhlmann die Startelf auf zwei Positionen um. Für Markus Ziereis und Zafer Yelen liefen Mathew Leckie und der wiedergenesene Marc Heitmeier von Beginn an auf. Dazu stellte Möhlmann das System um. Statt des gewohnten 4-4-2 startete die Mannschaft in einem 4-1-4-1-System.

Der Tabellenführer aus Köln kam besser in das Spiel und hatte die erste Chance. Nach einem Foul von Heitmeier an Matthias Lehmann schoss Marcel Risse den Freistoß über das FSV-Tor (5. Minute). Fünf Minuten später erspielten sich die Schwarz-Blauen eine erste dicke Möglichkeit. Eine Flanke von Denis Epstein köpfte Michael Görlitz aus kurzer Distanz FC-Torwart Timo Horn aber direkt in die Arme (10.). Die Frankfurter versuchten sich danach weiter in der Offensive. Denis Epsteins Distanzschuss ging aber am Tor vorbei.

Auf der Gegenseite hatte der FSV ein wenig Glück. Eine Hereingabe von Anthony Ujah klärte Kapitän Björn Schlicke zwar vor dem lauernden Patrick Helmes, der Ball sprang allerdings an den eigenen Pfosten (18.). Auch kurz danach rettete das Aluminium für den FSV: Helmes startete durch und traf von der Strafraumkante die Latte (22.). Die Bornheimer antworteten durch Leckie. Dessen Schuss aus knapp 20 Metern ging nur wenige Zentimeter neben den FC-Kasten (28.).

Daniel Halfar ließ in der Frankfurter Hälfte den Ball für Yannick Gerhardt passieren. Seinen Abschluss konnte Patric Klandt jedoch parieren (33.). Nach einem FSV-Konter kam Görlitz im Strafraum zum Schuss – Horn klärte mit Mühe (38.). Auch die Kölner griffen weiter an. Risse versuchte es statt einer Flanke mit einem Schuss. Der Ball landete aber auf dem Tornetz (41.). So ging es mit einem Spielstand von 0:0 in die Kabine.

Die erste Möglichkeit nach dem Seitenwechsel gehörte den Kölnern. Der Distanzschuss von Halfar ging aber über das Tor (49.). Auf der anderen Seite parierte Horn einen Schuss von Görlitz (50.). Der 1.FC Köln zog nun nach und nach das Tempo an. Risse setzte sich auf der rechten Seite gegen Teixeira durch. Seine Hereingabe brachte Ujah zur Kölner Führung im FSV-Tor unter (54.).

Direkt danach die nächste große Möglichkeit für den Gastgeber. An einem Ball von Helmes rutschten aber sowohl der eingewechselte Slawomir Peszko als auch Ujah vorbei (57.). Dann Aufregung bei den Kölner Fans: Nach einem Zusammenprall von Klandt mit FC-Stürmer Ujah erzielte Gerhardt das vermeintliche 2:0. Schiedsrichter Robert Hartmann entschied allerdings auf Foulspiel (63.).

Dann fiel das 2:0 aber doch noch. Risse versuchte es aus über 20 Metern und baute die Führung der Gastgeber aus (84.). Dabei blieb es dann auch. Der FSV unterlag dem 1.FC Köln mit 0:2.

1.FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Gerhardt – Risse, Halfar (55. Peszko)– Ujah (88. Bröker), Helmes (74. Matuschyk).

FSV Frankfurt: Klandt – Huber, Schlicke, Konrad, Teixeira (76. Roshi) – Kauko (88. Yelen), Görlitz, Djengoue, Heitmeier (68. Kandziora), Epstein – Leckie.

Tore: 1:0 Ujah (54.), 2:0 Risse (84.).

Gelbe Karten: - /Kandziora.

Schiedsrichter: Hartmann (Wangen).

Zuschauer: 43.300.

Autor: Arne Buchcik | 07.12.2013

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz