3. Liga


Abflug ohne Djengoue und Pagenburg

FSV Frankfurt vor Trainingslager in Belek (Türkei)

Cheftrainer Benno Möhlmann im Gespräch mit Nestor Djengoue. Foto: bild pressehaus

Am Dienstag um 18:40 Uhr hebt der Sunexpress-Flieger mit dem Tross des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt an Bord in Richtung Antalya ab. Im knapp 50 Kilometer entfernten Belek findet das neuntägige Trainingslager des FSV Frankfurt statt. Nicht mit dabei sein werden die FSV-Profis Chhunly Pagenburg und Nestor Djengoue.

Pagenburg (Rückenbeschwerden) absolviert sein Rehabilitations-programm weiterhin in Frankfurt, Djengoue wird aufgrund seiner Weichteil-Infektion am linken Unterschenkel in Frankfurt medizinisch behandelt. Am kommenden Freitag wird Djengoue erneut untersucht und eventuell bei entsprechender Genesung ins Trainingslager nachreisen.

Marc Kruska, der wegen Sprunggelenkbeschwerden am Samstag nicht am Testspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden teilnahm und am Montag Vater eines Jungen wurde, wird planmäßig ab Dienstag am Trainingslager teilnehmen.

Während des Trainingslagers sind in Belek folgende Testspiele geplant:
Samstag, 25.01.2014          15 Uhr       TSV 1860 München
Montag,    27.01.2014         15 Uhr       Universitatea Cluj (Rumänien)
Mittwoch, 29.01.2014          15 Uhr       Wisla Krakau (Polen)          

Rückkehr aus dem Trainingslager: Am Donnerstag, den 30.01.2014 wird der FSV Frankfurt um 17:45 Uhr am Flughafen Frankfurt am Main landen.

Autor: Matthias Gast | 20.01.2014

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz