3. Liga


Drittes Remis in Folge

FSV U23 trennt sich 1:1-Unentschieden von TSV Lehnerz

Abassin Alikihl und die FSV U23 konnten aus Lehnerz einen Punkt mitnehmen, Foto: K. Pellowski

Die FSV Frankfurt U23 muss auch im dritten Spiel des Kalenderjahres mit einer Punkteteilung leben: Gegen den TSV Lehnerz hieß es nach 90 Minuten 1:1 (0:0)-Unentschieden. Nachdem Lehnerz kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte durch Dominik Rummel in Führung ging, konnte Kokolo Baku eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleich erzielen. Damit belegt die Elf von FSV U23-Trainer Slaven Skeledzic aktuell nach wie vor den vierten Tabellenplatz in der Hessenliga.

Aufgrund der Verletztensituation musste Skeledzic in Lehnerz einige personelle Änderungen vornehmen: Die Rekonvaleszenten Tim Heubach und Marcel Kandziora aus dem Profikader des FSV verstärkten die Reservemannschaft, zudem rückten Marcel Kärcher, Kokolo Baku und David Sembene in die Startelf.

Trotz der Umstellungen fand die FSV U23 gut in die Partie und konnte von Beginn an das Geschehen auf dem Platz dominieren. Hervorzuheben ist beispielsweise die Leistung von Tim Heubach nach langer Verletzungspause, der mit guten Bällen in die Tiefe für ein ordentliches Aufbauspiel aus der Abwehrreihe sorgte. Der TSV Lehnerz fand gegen das Übergewicht der Schwarz-Blauen gar nicht ins Spiel und konzentrierte sich daher zunächst nur auf die Defensivarbeit. Die beste Chance für die Skeledzic-Elf in der ersten Halbzeit hatte Florijon Belegu, der per Fernschuss TSV-Torwart Benedikt Kaiser auf die Probe stellte. Die Lehnerzer kamen lediglich einmal, bedingt durch einen individuellen Fehler der FSV U23, vor das Tor des zuletzt verletzten Jannis Pellowski. Hieraus konnten die Gastgeber aber keinen Ertrag erzielen.

Die zweite Hälfte begannen beide Mannschaften mit einem Wechsel: Bei den Gästen kam Jaineil Hoilett für Kärcher in die Partie, Lehnerz brachte Dominik Rummel für Dennis Nuspahic. Hier bewies der TSV-Coach ein goldenes Händchen: Nach einer Flanke von Patrick Schaaf erzielte Rummel die 1:0-Führung für die bis dahin blass aufgetretenen Lehnerzer. FSV U23-Trainer Skeledzic reagierte sofort und wollte mit der Einwechslung von Kevin Effiong nochmal für frischen Wind und mehr Geschwindigkeit in der Partie sorgen. Mit Erfolg: In der 76. Minute erzielte Kokolo Baku den längst überfälligen Ausgleich für die Schwarz-Blauen. Aus rund 13 Metern nutzte er einen nicht richtig geklärten Ball der Lehnerzer zum „Abstaubertor“. Aus den weiteren Torchancen konnte die FSV U23 allerdings kein Kapital schlagen, so dass es am Ende bei der Punkteteilung blieb.

Der FSV U23-Coach zeigte sich nach Abpfiff mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben unsere Spielphilosophie gut auf den Platz gebracht. Wir waren griffig und unser Spiel gegen den Ball war wesentlich besser als noch vor zwei Wochen. Mögliche Konterangriffe haben wir sofort im Keim erstickt und hatten einen guten Ballbesitz in des Gegners Hälfte. Leider konnten wir uns für unsere Leistung nicht belohnen, obwohl wir über das gesamte Spiel die klar überlegenere Mannschaft waren. In den ersten beiden Dritteln haben wir das sehr gut gemacht, nur im letzten Drittel hat uns die Durchschlagskraft gefehlt.“ Auch wenn ihm das dritte Unentschieden in Folge missfällt, blickt Skeledzic positiv auf die kommenden Spiele: „Wichtig ist es zu sehen, dass die Abläufe und Mechanismen immer mehr greifen und unser Spiel von Woche zu Woche an spielerischer und taktischer Qualität deutlich zunimmt. Das stimmt mich positiv, dass wir bald auch Siege einfahren und die nötigen Punkte einfahren werden.“

TSV Lehnerz – FSV Frankfurt U23 1:1 (0:0)

FSV Frankfurt U23: Pellowski – Kandziora, Sembene, Heubach, Belegu – Ernst, Alikhil, Henrich, Ehlert – Kärcher, Baku.

Tore: 1:0 Rummel (50.), 1:1 Baku (76.).

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Thorsten Mürell.

Autor: Ann-Kathrin Hauck | 23.03.2014

  Drucken


Newsletter Anmeldung






Nach dem Klick auf die Schaltfläche "eintragen" gelangst Du zu unserem An- und Abmelde-System. Hier erhältst Du weitere Informationen.




Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz