3. Liga


FAQ / Fragen und Antworten

1) Was muss ich tun um ein Probetraining beim FSV Frankfurt zu absolvieren?
Grundsätzlich bietet der FSV Frankfurt während der laufenden Saison kein Probetraining an. Einmal jährlich (in der Regel in den Osterferien) wird ein Sichtungstraining auf dem Gelände des Frankfurter Volksbank Stadions veranstaltet, an dem nach vorheriger Anmeldung Spieler von den Jahrgängen von U10 bis U15 teilnehmen können. Informationen dazu gibt es im Laufe des Monats März auf der Homepage.

2) Was kann ich tun, wenn mein Kind in der Schule Schwierigkeiten hat?
Bei schulischen und beruflichen Fragen steht Patrick Kaniuth, Leiter der Schullkooperation und schulischen & berufliche Unterstützung (kaniuth(at)fsv-frankfurt.de), als Ansprechpertner zur Verfügung.  Mit der Unterstützung diverser Kooperationspartner kann das NLZ geeignete Maßnahmen anbieten eine individuelle Betreuung und Förderung gewährleisten, bsp. im Rahmen der 3 x wöchentlich im NLZ stattfindenden Hausaufgabenbetreuung oder im Rahmen des "Sozialen Nachmittags".

3) Wie gehe ich vor, wenn sich mein Kind verletzt hat?
Grundsätzlich haben alle Spieler in unserem Verein freie Arztwahl.
Bei Verletzungen während des Trainings- und Spielbetriebes können und sollten für eine Erstdiagnose unsere Physiotherapeuten kontaktiert werden.
Bei Verletzungen im privaten Umfeld und einer entsprechenden Diagnose durch den eigenen Hausarzt können unsere Physiotherapeuten parallel zu den privat eingeleiteten therapeutischen Maßnahmen weitere physiotherapeutische Unterstützung bieten.

4) Gibt es eine Person, die man in Vertrauensfragen kontaktieren kann?
Vorrangig sollte natürlich der Trainer bei den sportlichen wie auch organisatorischen Dingen erster und wichtigster Ansprechpartner sein. Bei schwierigen - privaten wie auch sportlichen - Fragen stehen darüber hinaus weitere Ansprechpartner zur Verfügung. Vertrauenspersonen ist neben dem Präventionsbeauftragen Andreas Horneff (horneff(at)fsv-frankfurt.de) auch Suzanna Maric (Sportpsychologin des NLZ, ifip-ud(at)t-online.de).

5) In welchen Altersstufen bietet der FSV Frankfurt Training an?
Beim FSV Frankfurt werden Jungen in der Regel ab dem Alter von 9 Jahren trainiert. Die Ausbildungsstufen unterteilen sich dabei in 3 Bereiche:
a) Grundlagenbereich (U10 & U11)
b) Aufbaubereich (U12, U13, U14 & U15)
c) Leistungsbereich (U16, U17, U19)

6) Was sind unsere Leitlinien der Fußballvision und der Ausbildungsprinzipien?
Grundlage unserer Fußballvision ist eine klare und durchgängige Vorgabe unserer Spielphilosophie. Sie beinhaltet u.a. folgende Merkmale:

• wir wollen das Spielgeschehen jederzeit aktiv gestalten und möglichst lange während eines Spiels selbst den Ball haben
• wir wollen immer aktiv und schnellst möglich vertikal spielen, um uns Torchancen zu kreieren
• wir wollen trotz einer klaren taktischen Ausrichtung die individuelle Besonderheit und die Kreativität des einzelnen Spielers nicht bescheiden

Zu unseren Ausbildungsprinzipien gehören eine altersgemäße, professionelle und den einzelnen Ausbildungsabschnitten angepasste Ausbildung. Alle Ausbildungsschritte sind miteinander verzahnt; es ist eine klare Richtung ersichtlich. Besonderes Augenmerk genießt dabei das einzelne Talent. Hier liegt die Fokussierung auf den Talenten durch indiviuelle oder in Kleingrupopen spezifizierte Trainingsinhalte.

7) Gibt es Grundsätze zu den Einsatzzeiten der Spieler?
Alle Teams spielen neben den Pflichtspielen (Punkt- und Pokalspiele), Freundschaftsspiele und Turniere. Vor allem in den Jahrgängen des Grundlagen- und Aufbaubereiches spielen Leistungsvergleiche mit anderen NLZ eine wichtige Rolle, da der Leistungsstand in den Jahrgängen gut verglichen werden kann. Auch im Leistungsbereich sollen Testspiele gegen hochklassige Gegner, also Junioren Bundesliga durch geführt werden. Dabei sollen ebenso wie in der Saisonvorbereitung alle Spieler die Chance bekommen sich zu zeigen und somit auch entsprechende Spielminuten in den Testspielen haben. Im Grundlagen- und Aufbaubereich bis zur U14 erhalten alles Spieler mindestens 50 % der Spielzeit.
Spieler, die in unser NLZ wechseln, bekommen bis zur U14 mindestens 2 Jahre Zeit, sich zu entwickeln.

8) Was ist die silent sideline? Gibt es Verhaltensleitlinien für Eltern?
Der silent sideline liegt die Idee zu Grunde, das Spiel und Training der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund zu rücken. Lautes, negatives Verhalten der Eltern von außerhalb des Spielfeldes führt häufig nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Im Gegenteil: häufig wird dadurch leistungshemmender Druck aufgebaut. Stattdessen wollen und erwarten wir ein ruhiges und beruhigendes Verhalten an Seitenlinie. Deshalb haben wir neben dem Konzept der silent sideline spezielle Verhaltensregeln für Eltern und Fans erstellt, welche Opens internal link in current windowhier zu finden sind.

9) Welche Spieler aus dem NLZ haben seit 2009 (Implementierung NLZ) den Sprung in  den Profi-Bereich geschafft?
Aktuell gehören die Spieler Jannis Pellwoski, Leon Hammel, Nahom gebru und Mateo Andacic zum Lizenzspielerkader des FSV Frankfurt und besitzen einen entsprechenden Vertrag. Darüber hinaus haben u.a. der Spieler Marcel Kaffenberger, Ahmed Azaouagh, Emre Nefiz, Markus Ballmert, Ralf Schneider, Berkay Dabanli, Stefan Hickl, Aziz Bouhaddouz, Maximilian Welzmüller, Markus Hofmeier, Petar Sliskovic, Benjamin Pintol, Joel Gerezgiher und Aziz Bouhaddouz in unserem NLZ gespeilt und anschließend den Sprung in Profi-Mannschaften geschafft.

10) Wie und in welcher Form kann ich mich aktiv beim FSV Frankfurt einbringen?
Sie wollen sich beim FSV Frankfurt einbringen?
Wir sind immer offen für Menschen, die sich in vielfältiger Weise in unseren Verein einbringen und ehrenamtlich tätig sein wollen. Sei es bei der Betreuung von Mannschaften rund um den Trainings- und Spielbetrieb, bis hin zu organisatorischer und gestalterischer Unterstützung, wie z.B. die Betreuung der Schiedsrichter bei Heimspielen u.v.m. Bei Interesse bitte eine kurze Mail an jugend(at)fsv-frankfurt.de.

11) Sollte mein Kind sich zu Hause besonders Verhalten, im Bezug auf Ernährung, Bewegung, Erholung?
Das Bewusstsein für den eigenen Körpers ist für den Fußballspieler jeden Alters von großer Bedeutung. Fragen der Sportlergerechten Ernährung, geeigneter Präventionsmaßnahmen, einen gesunden Lebensstil allgemein betreffend sind essentiell für eine sportlich erfolgreiche Entwicklung unserer Nachwuchsspieler.
Deshalb sprechen wir in verschiedenen Bereichen Empfehlungen aus an denen sie sich orientieren können und sollen. Auf diese Empfehlungen wird sowohl in den Verhaltensleitlinien eingegangen, wie auch durch Informationsmaterial, in Schulungen und durch Trainer vor Ort hingewiesen.

Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz