3. Liga


Schwarzblaues Herz

Nachhaltigkeit, soziales Engagement und Verbundenheit zur Stadt sowie zur Rhein-Main-Region sind dem FSV Frankfurt auch in seiner aktuellen Phase sehr wichtig. Mit dem neu entwickelten Label "Schwarzblaues Herz" werden bereits bestehende Engagements sowie zukünftige Aktivitäten und Projekte gebündelt und auch transparent der Öffentlichkeit präsentiert. Zudem will der FSV Frankfurt seinen bereits bestehenden Partnern und Sponsoren aber auch anderen Unternehmen ermöglichen, sich ebenfalls sozial und nachhaltig zu engagieren. Verantwortung übernehmen, Nachhaltigkeit fördern und auf besondere Themen aufmerksam machen, das ist das ganz klare Ziel der neuen CSR-Aktivität.

Sich sozial zu engagieren war für den FSV Frankfurt schon immer wichtig. So unterstützt der Bornheimer Traditionsverein beispielsweise seit 2011 das Projekt "kicken & lesen" der "hessenstiftung – familie hat zukunft", bei dem vorwiegend Jungen im Alter zwischen zehn und 14 Jahren die Schlüsselkompetenz Lesen über den Fußballsport nähergebracht werden soll.

In Zusammenarbeit mit der IHK Frankfurt engagiert sich der Fußballsportverein mit dem "Azubi-Speed-Dating" für junge Schulabgänger. Zwei Mal im Jahr werden die Business-Räumlichkeiten in der PSD Bank Arena zu einer Jobbörse, bei der sich Ausbildungsbetrieb präsentieren und Schulabgänger die Möglichkeit haben, sich über diese zu informieren und sich in einem ersten, unverbindlichen Gespräch sich zu präsentieren.

Zusammen mit seinem Hauptsponsor Saphir Radiochirurgie engagiert sich der FSV Frankfurt beim Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. und sammelt bei diversen Aktionen Spendengelder. Aktuell nehmen mit Benedict Rose und Alexander Aschauer zwei Spieler der ersten Mannschaft des Sportvereins an der Movember-Aktion teil, bei der sich sowohl die Spieler als auch Mitarbeiter von Saphir einen Oberlippenbart wachsen lassen, um so auf das Thema Krebs und die Männergesundheit allgemein aufmerksam zu machen und Spenden für die Einrichtung zu sammeln.

"Das Thema CSR und vor allem unsere neu ins Leben gerufene initiative "Schwarzblaues Herz" sind für den FSV Frankfurt sehr wichtig", erläutert Christian Sollich vom FSV Frankfurt. "Auch in der Vergangenheit", führt der Direktor Marketing, Vertrieb und Kommunikation weiter fort, "haben wir Projekte unterstützt und Aktionen umgesetzt, dies wurde jedoch nicht gebündelt und einheitlich kommuniziert, wodurch vieles untergegangen ist. Zukünftig werden wir 3-4 Projekte, Einrichtungen und Initiativen gezielt, längerfristig und nachhaltig unterstützen beziehungsweise begleiten. Als Sportverein mit öffentlicher Wahrnehmung können wir auf diese Themen aufmerksam machen und Menschen mobilisieren sich zu engagieren. Aber nicht nur die sozialen Themen sollen in unserem Fokus stehen, wir wollen und uns auch den Bereichen Umwelt-, Natur- und Tierschutz nicht verschließen.“

Sponsoren des FSV Frankfurt
© FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH    |ImpressumKontaktDatenschutz