069 / 420898 0


Ergebnisdienst NLZ 28.-29.08.2021


U13 mit großartigen 2.Platz beim Löwen-Cup in Trier (Foto: FSV Frankfurt U13)


Letzte Testspiele vor dem Rundenauftakt

U19 mit guten Leistungen

Die U19 von Trainer Tim Görner war am Wochenende gleich zweifach gefordert. Am Samstag traf man auf den SV Sandhausen. In einem körperlich sehr robusten Spiel mit vielen vielversprechenden Torabschlüssen auf beiden Seiten, schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts. Beide Teams spielten mit hoher Intensität über 90 Minuten und liessen letztlich keinen Zweikampf aus. Oyar traf in der 30. Minute zur 1:0-Pausenführung des FSV. Auch in der zweiten Halbzeit gingen die Mannschaften ein hohes Tempo und der Ausgang der Partie blieb völlig offen. In der Nachspielzeit warf der SVS inklusive Torhüter bei einer Ecke alles in den FSV-Spielraum, der wiederum erkämpfte sich das Spielgerät und Pummarrin schloss den Konter zum 2:0-Endstand ins leere Tor ab. Am Sonntag bei den Roten Teufeln sorgte das frühe Tor der Hausherren für einige Verunsicherung beim FSV und Lautern bestimmte fortan das Geschehen. Den Schwarz-Blauen fehlte der Spielwitz und auch eine gewisse Spritzigkeit, um den FCK in Schwierigkeiten zu bringen. In der zweiten Halbzeit schaffte es der Bundesligist mit hohem Angriffspressing den FSV-Spielaufbau immer wieder zu stören. Dazu schlichen sich einige technische Fehler ein, die der Gastgeber letztlich zu zwei weiteren Treffer zum 3:0-Endstand nutzte.

Trainer Görner sah viel Positives: “Zwei gute Testspielgegner, die uns einiges abverlangt haben. Wir konnten erneut viele gute Eindrücke gewinnen. Am Samstag hatten wir am Ende in einem ansehnlichen und ausgeglichenen Spiel das bessere Ende auf unserer Seite. Am Sonntag mussten wir dem kräftezehrenden Spiel vom Vortag schon Tribut zollen und es fehlte an physischer und geistiger Frische. Aber wir sind insgesamt sehr zufrieden und freuen uns nun auf den Saisonauftakt kommenden Samstag gegen den FV Biebrich 02.”

SV Sandhausen - FSV Frankfurt 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 (30. Oyar), 0:2 (90.+3 Pummarrin)

1.FC Kaiserslautern - FSV Frankfurt 3:0 (1:0)

U17 mit durchwachsenen Testspielen

Zwei durchwachsene Testspiele zeigte am Wochenende die U17 von Trainer Baldo di Gregorio. Am Samstag kam man zu einem verdienten 3:0-Erfolg beim Hessenligisten SKV Rot-Weiß Darmstadt. Gerade in der ersten Halbzeit zeigten die Schwarz-Blauen eine gute Leistung und lagen auch klar mit 3:0 in Front. In der zweiten Halbzeit fehlte im FSV-Spiel das nötige Tempo, um einen gut dagegen haltenden Gastgeber in weitere Schwierigkeiten zu bringen. Am Sonntag bei der U19 der SG Bornheim/GW ein ähnliches Spiel, allerdings mündete diese Partie dann in einer 1:2-Niederlage. Nach der Führung des FSV ließ man einiges in der Folge vermissen, kassierte unnötig den Ausgleich und noch unnötiger den Siegtreffer der SG. Am Ende eine vermeidbare Niederlage, die man sich letztlich selbst zuzuschreiben hatte.

Trainer di Gregorio war entsprechend nicht zufrieden: “Natürlich waren die Spiele wichtig, um im Rhythmus zu bleiben. Aber die Partien haben den Jungs auch klar gemacht, dass man in jeder Partie zu 100% konzentriert und fokussiert bleiben muss, um den Erfolg für sich zu ernten. Das war am Wochenende nicht ganz der Fall und da werden wir in der kommenden Trainingswoche entsprechend ansetzen.”

SKV Rot-Weiß Darmstadt - FSV Frankfurt 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 (11. Krayer), 0:2 (17. Faqiryal), 0:3 (37. Messaoudi)

SG Bornheim/GW U19 - FSV Frankfurt 2:1 (1:1)

U15 mit Erfolg gegen Würzburg

Im Rahmen ihres Trainingslagers kam die U15 von Trainer Abdullah Tabarrant zu einem überzeugenden 4:1-Erfolg über den FC Würzburger Kickers, die in der Regionalliga Bayern spielen. Der FSV begann druckvoll und belohnte sich in der 18.Minute mit dem 1:0 durch Brkic. Knapp zehn Minuten später gab es nach einem unstrittigen Foul an Kusumovic Strafstoß, den Bouzarzar sicher zum 2:0 verwandelte. Aus dem Nichts verkürzten die Kickers in der 31.Minute zum 1:2-Halbzeitstand aus ihrer Sicht. Aber auch nach dem Seitenwechsel ließen sich die Schwarz-Blauen nicht aus dem Konzept bringen. Das gute FSV-Pressing war beim 3:1 durch Bouzarzar in der 39.Minute das entscheidende Momentum. Danach konnte man eine Vielzahl von Chancen nicht nutzen und so dauerte es bis zur 63. Minute, ehe Abdellaoui aus rund 20 Metern unhaltbar zum 4:1-Endstand traf.

Assistenz-Trainer Dawar Khan zog ein positives Fazit: “Trotz des nicht so guten Platzes und der Wetterverhältnisse haben wir ein hervorragendes Spiel gezeigt. Die Jungs hatten von der ersten bis zur letzten Minute die nötige Mentalität. Im Hinblick auf den nahenden Liga-Auftakt in Waiblingen ein wichtiger Erfolg, der uns viel Selbstvertrauen gibt.”

FC Würzburger Kickers - FSV Frankfurt 1:4 (1:2)

Tore: 0:1 (18. Brkic), 0:2 (28./FE Bouzarzar), 1:2 (31.), 1:3 (39. Bouzarzar), 1:4 (63. Abdellaoui)

Es spielten: Brajovic, Hoti, Kusumovic, Mahn, Berkhoff, Mandic, Eisele, Outtara, Ruef, Gleiber, Geike, Husovic, Bouzarzar, Buchberger, Brandenburger, Costa, Xie, Khabazeh, Abdellaouim Brkic

U14 mit Sieg und Niederlage

Innerhalb ihres Trainingslagers bestritt die U14 von Trainer Ecrüment Sahin am Wochenende zwei Testspiele. Am Samstag traf man auf die U15 der SG Kelkheim, die sehr kompakt gegen den Ball arbeitete und den FSV-Jungs einiges abverlangte. Trotz müder Beine zeigten die Schwarz-Blauen viele gelungene Spielzüge und scheiterten bei ihren Offensivaktionen gleich mehrfach am Aluminium des Kelkheimers Gehäuses. Am Ende stand ein umkämpfter, aber verdienter 2:1-Erfolg der Sahin-Schützlinge. Zum Abschluss folgte dann am Sonntag die Partie gegen eine sehr starke U15 der JFV Alsbach. Dem FSV merkte man nun schon die Strapazen des Trainingslagers und des Vortages an, aber dennoch hielt man spielerisch sehr gut dagegen. Am Ende bei der 1:2-Niederlage waren es Nuancen, die letztlich die Partie zu Gunsten des Gastgebers entschieden.

Trainer Sahin war hoch zufrieden: “Die Mannschaft hat ein tolles Trainingslagers hingelegt und ist in vielen Bereichen über ihre Grenzen dabei gegangen. Wir haben unglaublich viele neue Aspekte erarbeitet und es war gut sehen, dass die Mannschaft in den beiden Spielen vieles davon sehr positiv umgesetzt hat. Jetzt freuen wir uns auf den Liga-Auftakt in der Hessenliga und einen Tag später in der Sonderspielrunde NLZ.”

SG Kelkheim U15 - FSV Frankfurt 1:2 (0:0)

JFV Alsbach U15 - FSV Frankfurt 2:1 (0:0)

U13 mit tollem 2.Platz in Trier

Am Samstag beim Löwen-Cup der Spvgg Trier belohnte sich die U13 von Trainer Sebastian Stahl mit einem starken 2. Platz für ihre tollen Spiele. Erst im Finale stoppte Gegner 1.FC Kaiserslautern beim 2:1 den Lauf der Schwarz-Blauen. Bei der Siegerehrung wurde FSV-Akteur Vincent Boksic als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. In der Vorrunde glänzte der FSV mit offensiven und attraktiven Fußball und zog ungefährdet mit sechs Siegen aus sechs Spielen und 20:1 Toren als Gruppenerster ins Viertelfinale ein. Die JFV Rhein-Hunsrück musste sich da mit 1:5 dem konzentrierten Spiel der U13 geschlagen geben und auch im Halbfinale gegen den 1.FC Saarbrücken behielt man die Oberhand. Leider erwischte man ausgerechnet im Finale gegen die Roten Teufel die schwächsten zehn Minuten des gesamten Turniers und lag mit 0:2 im Hintertreffen. Der FSV warf alles nach vorne, erspielte Chance um Chance, aber es reichte nur noch zum Anschlusstreffer. Bei der Siegerehrung freute man sich aber über die gezeigten Leistungen und einen tollen 2. Platz. Am Sonntag stand dann der 1.Spieltag der NLZ-Sonderspielrunde an. Finalgegner Kaiserslautern sagte kurzfristig ab und so spielte man nur gegen den SV Darmstadt 98. Die Anstrengungen des Vortages waren spürbar. Dazu taten sich die Schwarz-Blauen mit dem Regelwerk etwas schwer. Aber trotzdem versuchte man die spielerischen Akzente zu setzen, auch wenn die Müdigkeit sichtbar wurde.

Trainer Stahl war sehr zufrieden: “Wir haben das Wochenende wieder bestens genutzt unsere Philosophie umzusetzen. Wir hatten extrem viel Spielzeit und so hatte jeder Spieler die Möglichkeit sich maximal weiterzuentwickeln. Am Samstag haben wir uns mit einem großartigen 2. Platz für unser Spiel und die Art und Weise, wie wir viele Dinge umgesetzt haben, belohnt. Am Sonntag fehlt dann einfach die Frische, aber dennoch ein großes Kompliment an die Jungs, die trotz ganz schwerer Beine alles versucht haben unsere Spielphilosophie umzusetzen.”

 

Autor: Hajo Dill - 31.08.2021


partner

Hauptsponsor


Ausrüster


Naming-Right


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner

powered by