069 / 420898 0


Ergebnisdienst B-Junioren-Bundesliga 13.11.2021


Strahlende Sieger bei tristen November-Wetter (Foto: FSV Frankfurt U17)


di Gregerio-Schützlinge schlagen die Blauen

Trotz des ungemütlichen November-Wetters gab es nach Abpfiff nur strahlende Gesichter bei der U17 von Trainer Baldo di Gregorio. Das Last-Minute-Tor von Marcello Krayer bescherte den Schwarz-Blauen einen hart umgekämpften 2:1-Heimerfolg gegen den TSV 1860 München. Auf dem nassen Rasen entwickelte sich von Beginn an eine sehr intensive Partie, die beide Teams mit hoher Laufbereitschaft und Zweikampfintensität bestritten. Spielerisch kam man zwar nicht an das Niveau von vor Wochenfrist in Heidenheim heran, aber dennoch erspielte man sich einige sehenswerte Torchancen. So auch in der 30. Minute, als man über die Flügel in die gefährliche Zone vorstieß und Yilmaz im Nachschuss zu durchaus verdienten 1:0-Führung traf. Die Löwen pressten gut in der ersten Halbzeit, aber eine diszipliniert spielende FSV-Mannschaft fand immer wieder die passenden Lösungen. So war die Führung zur Halbzeit auch als verdient zu bezeichnen. In Abschnitt Zwei erhöhten die Münchner weiter den Druck und in der 60. Minute konnte der FSV-Defensivverbund den Ausgleich nicht mehr verhindern. Aber die Hausherren steckten den Treffern stark weg. Die Moral war intakt und man spürte den Glauben an den Erfolg. Und so war diesmal das Spielglück auf Seiten des FSV. Nachdem Krayer kurz zuvor schon den Siegtreffer auf dem Fuß hatte, gelang ihm in der Nachspielzeit aus fast identischer Position der vielumjubelte Siegtreffer zum 2:1. Kurz danach ertönte der Schlusspfiff und der Jubel bei den Schwarz-Blauen war entsprechend ausgelassen. 

Trainer di Gregorio war erleichtert: "Ich glaube, ich habe heute einige Kilos und meine Stimme verloren. Es war ein heißumkämpftes Spiel gegen einen starken Gegner, der uns wirklich alles abverlangt hat. Heute war das Spielglück endlich mal auf unserer Seite am Ende. Ein Riesenkompliment an meine Mannschaft, die eine Wahnsinns-Laufbereitschaft zeigte und keinem Zweikampf aus dem Weg ging. Moral und Glaube nach dem Ausgleich waren intakt, denn nur so konnten wir als Mannschaft geschlossen in den letzten 15 Minuten zum Erfolg kommen. Ein Riesenspiel von uns, auf das wir alle sehr stolz sein können."

FSV Frankfurt - TSV 1860 München 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 (30. Yilmaz), 1:1 (60.), 2:1 (80.+3 Krayer)

Es spielten: Hellmann, Cantavenera, Emmerling, El Haddoudi, Akaouch, Krayer (80.+3 Pavlicic), Loebus, Gutmann (79. Faqiryar), Yilmaz, Ceetinkaya, Messaoudi (70. Njontie)

 

Autor: Hajo Dill - 13.11.2021


partner

Hauptsponsor


Ausrüster


Naming-Right


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner

powered by