069 / 420898 0


Ergebnisdienst B-Junioren-Bundesliga 06.11.2021


Schwarz-Blau zieht den Kürzeren auf der Ostalb (Foto: Willi Heimberger)


U17 belohnt sich in Heidenheim nicht

Mit einer Niederlage ging es für die U17 von Trainer Baldo di Gregorio aus Heidenheim zurück nach Hause. Dabei war auf der Ostalb definitiv mehr drin und am Ende wäre eine Punktteilung mindestens mehr als gerecht gewesen. Die Partie begann wenig verheißungsvoll, als die Hausherren durch einen unglücklich abgefälschten und dadurch unhaltbaren Schuss in der 6. Minute in Rückstand gerieten. Doch den Gegentreffer steckten die Schwarz-Blauen bestens weg und übernehmen zusehends das Spielgeschehen. Diese Spielkontrolle zahlte sich dann in der 21. Minute aus, als Loebus den völlig verdienten Ausgleich erzielen konnte. Bis zum Pausenpfiff versäumten es die Gäste weiteres Kapital aus hervorragenden Chancen zu schlagen, wobei auch dem FSV das Spielglück fehlte. So halfen den Gastgebern das Aluminium und Rettungsaktionen auf der Linie mehrfach um nicht in Rückstand zu geraten. Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin eine intensive Bundesliga-Partie mit Vorteilen für den FSV, der aber weiterhin doch recht fehrlässig mit seinen Chancen umging. So kam es wie es kommen musste. Die Hausherren rückten in der 56. Minute zielstrebig nach vorne und trafen zum 2:1. In der Folgezeit investierten die di Gregorio-Schützlinge viel, um sich den verdienten Punkt noch zu erspielen. Den Deckel auf das Spiel machten aber die Heidenheimer, deren Goalgetter Negele mit einem sicher verwanelten Strafstoß in der 76. Minute für den 3:1-Endstand sorgte.

Trainer di Gregorio zog ein nüchternes Fazit: "Meine Mannschaft hat ein insgesamt sehr gutes Spiel gemacht und wenn man die gesamten 80 Minuten Revue passieren lässt, wäre eine Punkteteilung mehr als gerecht und verdient gewesen. So stehen wir aber mit leeren Händen da. Das Einzige, was bei uns heute ein wenig zu bemängeln ist, war unsere Chancenverwertung. Da haben wir doch einfach zu viel liegengelassen, um das Spiel gänzlich in unsere Richtung zu drehen."

1.FC Heidenheim - FSV Frankfurt 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 (6./ET), 1:1 (21. Loebus), 2:1 (56.), 3:1 (76./FE)

Es spielten: Hellmann, Cantavenera (64. Kienle), El Haddoudi, Akaouch, Loebus, Njontie, Yilmaz (77. Pavlicic), Nabet, Cetinkaya (77. Gencdal), Gutmann (64. Krayer), Messaoudi (41. Pekcan)

Autor: Hajo Dill - 07.11.2021


partner

Hauptsponsor


Ausrüster


Naming-Right


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner

powered by