069 / 420898 0




FK 03 Pirmasens vs. FSV Frankfurt


Foto: Patrick Alasovic


Nothnagel köpft den FSV zu drei Auswärtspunkten

Am 33. Spieltag der Regionalliga Südwest stand für den FSV Frankfurt die nächste englische Woche an. Der Weg führte an diesem Dienstag nach Rheinland-Pfalz, genauer nach Pirmasens. Der FK 03 ist akut abstiegsbedroht und stand vor dem Anpfiff auf dem 15. Tabellenplatz mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge. Der FSV Frankfurt war trotz der 1:2-Heimniederlage gegen Koblenz am vergangenen Samstag Sechster der Liga. Schiedsrichter im Sportpark Husterhöhe war Gaetano Falcicchio aus Konstanz. 
Der FSV und sein Trainerteam um Chefcoach Thomas Brendel musste in Pirmasens auf den gelbgesperrten Leonhard von Schroetter und die verletzten Ahmed Azaouagh, Denis Mangafic, Andu Kelati, Ihab Darwiche und Jake Hirst verzichten. 


Zum Spiel:  

Für den gesperrten von Schroetter rückte Timo Kunert in die Startformation und gab damit nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt. Außerdem ersetzte Fabian Burdenski Ahmed Azaouagh. 
Mit Anpfiff wurde klar, dass Kapitän Nothnagel heute die Position des Linksverteidigers übernahm, Sierck rückte in die Mitte neben Alieu Sawaneh. Timo Kunert verteidigte auf rechts. 
In den ersten Minuten übernahm der FSV nach kurzem Abtasten das Kommando und versuchte es mit langen Bällen auf Arif Güclü. Torchancen sprangen dabei zunächst nicht heraus. Die erste Pirmasenser Chance war ein Freistoß aus 17 Metern zentral vor dem Tor, Krob donnerte den Ball aber in die Mauer (23‘). In der 35. Minute zeigte Ihab Darwiche seine Stärken und umspielte im Eins-gegen-Eins seinen Gegenspieler, die anschließende Flanke landete bei Güclü – dessen Abschluss in den Armen von FKP-Keeper Reitz. Vier Zeigerumdrehungen später hatte der Gastgeber die bis dahin beste Chance des ersten Durchgangs. Nach einem Eckball kam Moritz Zimmer aus 16 Metern zum Abschluss – sein Linksschuss landete am Pfosten (39‘). In der 42. Spielminute hatte dann Alawie auf der Gegenseite die große Chance zur Führung. Burdenski steckte den Ball in den Lauf von Alawie – der scheiterte aber am glänzend reagierenden Reitz (42‘). Nach anfänglichen eher ruhigen 25 Minuten nahm die erste Halbzeit in der Folge immer mehr an Fahrt auf und endete in jeweils einer hundertprozentigen Chance für beide Mannschaften. Mit einem gerechten 0:0-Unentschieden ging es in die Pause. 
Zum Start in die zweite Hälfte tauschten beide Teams einmal. Beim FSV ersetzte Elmir Muhic Timo Kunert. Sierck ging dafür auf die Position des Rechtsverteidigers, Muhic in die Innenverteidigung. 
In der 52. Minute bekam der FSV einen Freistoß im Mittelfeld zugesprochen. Straub brachte den Ball perfekt vor das Tor, wo Nothnagel nur noch den Kopf hinhalten musste, der Ball schlug im langen Eck ein – 0:1 (52‘). Sechs Minuten später rettete Muhic in höchster Not. Den Schuss von Mohr blockte Muhic und verhinderte wohl so den Einschlag (58‘). Danach wurde das Spiel ruppiger. Torschütze Nothnagel wurde gleich zweimal hart bearbeitet. Beide Fouls wurden mit der gelben Karte geahndet (60‘ und 62‘). 
Die Gastgeber aus Pirmasens versuchten in der Folge den Ausgleich zu erzielen, kam aber zu keinen klaren Tormöglichkeiten. Aber auch der FSV erspielte sich nach vorne keine Gelegenheiten mehr, so dass das Spiel weitestgehend zwischen den Strafräumen stattfand. 
In der 87. Minute hatte Pirmasens nach einem geschenkten Eckball die große Chance zum Ausgleich, Frisorger war aber zu überrascht und traf den Ball nicht. 
Am Ende erkämpfte sich der FSV die drei Auswärtspunkte durch eine leidenschaftliche Abwehrleistung und eine tolle Mentalität. 
Mit den drei Punkten im Gepäck reisen die Bornheimer am kommenden Samstag zum nächsten Auswärtsspiel nach Walldorf. 

FSV Frankfurt: Endres, Kunert (46‘ Muhic), Sierck, Sawaneh, Burdenski, Güclü, Darwiche (78‘ Häuser), Straub, Alawie (90‘ Lüders), Nothnagel, Bazzoli (85‘ Sejdovic)
FK 03 Pirmasens: Reitz, Frisorger, Bohl (80‘ Neofytos), Mohr (80‘ Schmitt), Becker, Dimitrijevic (66‘ Hecker), Hammann, Grünnagel (46‘ Cisse), Zimmer, Krob, Chessa
Schiedsrichter: Gaetano Falcicchio – Stefan Fimpel, Tobias Huthmacher
Gelbe Karten: Dimitrijevic (50‘), Krob (60‘) Chessa (62‘) / Darwiche (14‘), Nothnagel (71‘) 
Rote Karten: -/- 
Tore: 0:1 Nothnagel (52‘)
 

Autor: hb - 20.04.2021




Spielbericht Liste

Datum Spiel Kategorien
20.04.2021 FK 03 Pirmasens vs. FSV Frankfurt Auswärts
17.04.2021 Heimniederlage gegen Koblenz Heim
10.04.2021 SV 07 Elversberg vs. FSV Frankfurt Auswärts
06.04.2021 FC Bayern Alzenau vs. FSV Frankfurt Auswärts
03.04.2021 FSV Frankfurt vs. FC 08 Homburg 0:0 Heim
30.03.2021 Offenbacher Kickers vs. FSV Frankfurt Auswärts
27.03.2021 FSV Frankfurt vs. KSV Hessen Kassel Auswärts
23.03.2021 FSV unterliegt dem SSV Ulm Heim
20.03.2021 FSV Frankfurt vs. Eintracht Stadtallendorf Heim
16.03.2021 FSV Frankfurt vs. TSV Steinbach/Haiger Heim
13.03.2021 TSV Schott Mainz vs. FSV Frankfurt 0:1 Auswärts
06.03.2021 FSV Frankfurt gegen VfB Stuttgart II Heim
03.03.2021 FSV Frankfurt vs. SC Freiburg II 2:2 Heim
27.02.2021 FC Gießen vs. FSV Frankfurt 0:1 Auswärts
23.01.2021 FSV Frankfurt vs. SG Sonnenhof Großaspach 1:0 Heim
20.01.2021 Bahlinger SC vs. FSV Frankfurt 0:0 Auswärts
16.01.2021 FSV Frankfurt vs. 1.FSV Mainz 05 II 2:1 Heim
09.01.2021 FSV Frankfurt vs. FC-Astoria Walldorf 2:0 Heim
19.12.2020 TSG Balingen vs. FSV Frankfurt 0:1 Auswärts
15.12.2020 VfR Aalen vs. FSV Frankfurt 1:2 Auswärts

partner

Hauptsponsor


Ausrüster


Naming-Right


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner



powered by