069 / 420898 0




Bitteres Ende beim Heimspiel gegen Pirmasens


Foto: Hübner


FSV verliert beim 2:2 zwei Punkte und Güclü

Zum 8. Spieltag der Regionalliga Südwest war „die Klub“ aus Pirmasens am Bornheimer Hang zu Gast. Der FKP war mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen in die Saison gestartet, hatte danach aber drei Spiele in Folge verloren. Der FSV stand nach dem Sieg unter der Woche beim TSV Schott Mainz drei Zähler hinter dem FK 03 Pirmasens in der Tabelle. Schiedsrichter der Partie war Marvin Maier, seine Assistenten Tim Walter und Nico Gallus.

Zum Spiel: 
Im Vergleich zum Sieg am Dienstag in Mainz veränderte Trainer Barletta die Mannschaft nur auf einer Position – anstelle von Ivan Franjic rückte Jannik Sommer in die Anfangsformation. 
Die ersten Minuten der Begegnung könnte man mit dem klassischen Abtasten zweier Mannschaften zusammenfassen. Spielfluss entstand lange Zeit nicht auf dem unebenen Platz in der PSD Bank Arena. Bezeichnend dafür schon eine Aktion nach 15 Spielsekunden, als Lenny von Schroetter und sein Gegenspieler Hecker mit den Köpfen zusammenrauschten und behandelt werden mussten. Den ersten wirklich gefährlichen Abschluss des Spiels hatte Arif Güclü nach genau einer halben Stunde: Eine starke Flanke von Manuel Reutter auf den zweiten Pfosten erreichte Güclü und der nahm den Ball per Direktabnahme und setzte ihn an den Pfosten des FKP-Tors (30‘). Und genau in eine Phase hinein, in der der FSV besser und zielstrebiger wurde, traf der FK Pirmasens. Die Entstehung hätte für die Bornheimer aber kaum unglücklicher sein können: Nach einem Eckstoß köpfte Yannick Griess an den Pfosten und vom Körper Robin Williams trudelte der Ball ins eigene Tor – 0:1 (35‘). Der FSV brauchte aber nur kurz, um sich von diesem Schock zu erholen und antwortete prompt in Person von Güclü. Der Torjäger kam nach einem Gewühl im Gästestrafraum zum Abschluss und ließ FKP-Keeper Reitz mit einem satten Rechtsschuss keine Chance – 1:1 (40‘). Danach war Pause. 
In der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Gesamtbild des Spiels: Der FSV lief immer wieder an und suchte den Weg nach vorne. Der FKP stand tief und versuchte es allenfalls mit schnellem Umschaltspiel. Im gesamten Spiel hatten die Gäste aber nicht einen gefährlichen Abschluss aus dem Spiel heraus. Aber auch der FSV konnte sich nicht die ganz klaren Torchancen erspielen. Also musste eine Standardsituation helfen: Einen Eckball von Denis Mangafic drückte der Pirmasenser Neofytos ins eigene Tor, glich so nach Eigentoren aus und brachte den FSV mit 2:1 in Führung (78‘). In der Folge hatte der FSV mehrfach die Möglichkeit den Sack zuzumachen, verpasste es aber beste Konterchancen besser auszuspielen. Es sollte sich rächen. In der 89. Spielminute schenkten die Bornheimer noch einmal eine Standardsituation her und die führte zum bitteren Ausgleich durch den eingewechselten Kevin Klein. Klein beförderte nach einem Eckball den Ball mit der Brust irgendwie ins Tor. 2:2 (89‘). Danach wurde es noch einmal richtig hitzig in der PSD Bank Arena: Pirmasens‘ Bohl räumte Arif Güclü auf Höhe der Mittellinie rüde ab, trat danach am Boden liegend noch einmal nach und fasste Güclü in den männlichen Bereich – der revanchierte sich mit einem Griff in den Nacken Hammanns. Zwei Tätlichkeiten, wovon aber nur eine geahndet wurde: Nur Güclü musste den Platz nach einer roten Karte verlassen, Bohl kam mit der gelben Karte davon. Ein unrühmlicher Schlusspunkt einer umkämpften und aus FSV-Sicht am Ende doppelt bitteren Partie. Neben den zwei Punkten verloren die Bornheimer auch noch den Top-Torjäger. Weiter geht es für die Barletta-Elf am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten, dem Bahlinger SC. 

FSV Frankfurt: Endres, Reutter, Konrad,Azaouagh (64‘ Hodja), Güclü, Gottwalt, Hirst, Sommer (64‘ Darwiche), Williams (64‘ Karahan), von Schroetter, Mangafic (82‘ Burdenski)
FK 03 Pirmasens: Reitz, Frisorger, Bohl, Griess, Becker, Dimitrijevic (74‘ Ardestani), Hecker, Hammann, Grünnagel (85‘ Klein), Krob, Neofytos (85‘ Ampadu)
Schiedsrichter: Marvin Maier - Tim Walter, Nico Gallus
Gelbe Karten: Azaouagh (25‘), Mangafic (63‘) Barletta (TR. 90‘) / Frisorger (47‘), Bohl (90‘)
Rote Karten: Güclü (90‘) / - 
Tore: 0:1 Williams (35‘ ET.), 1:1 Güclü (40‘), 2:1 Neofytos (78‘ ET.), 2:2 Klein (89‘)
Zuschauer: 945
 

Autor: hb - 18.09.2021




Spielbericht Liste

Datum Spiel Kategorien
18.09.2021 Bitteres Ende beim Heimspiel gegen Pirmasens Heim
14.09.2021 Auswärtssieg bei Schott Mainz Auswärts
10.09.2021 FSV kassiert die zweite Heimniederlage Heim
03.09.2021 1:2 beim FC-Astoria Walldorf Auswärts
28.08.2021 Güclü schießt den FSV zum Derbysieg Heim
24.08.2021 1:3 bei der TSG Hoffenheim U23 Auswärts
20.08.2021 FSV Frankfurt vs. FC RW Koblenz 0:1 Heim
13.08.2021 SSV Ulm 1846 vs. FSV Frankfurt 3:3 Auswärts
07.08.2021 Alemmania Aachen vs. FSV Frankfurt 0:1 Auswärts
03.08.2021 SV Zeilsheim vs. FSV Frankfurt 1:6 Auswärts
27.07.2021 FSV Frankfurt vs. Sportfreunde Siegen 4:0 Heim
24.07.2021 1.FC Erlensee vs. FSV Frankfurt 0:5 Auswärts
18.07.2021 FSV Frankfurt SV Waldhof Mannheim 3:1 (Testspiel) Heim
11.06.2021 TSV Steinbach/ Haiger vs. FSV Frankfurt 3:3 Auswärts

partner

Hauptsponsor


Ausrüster


Naming-Right


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner


Premium-Partner

powered by